Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Metallica - Some Kind Of Monster

Metallica - Some Kind Of Monster
Paramount
Format: DVD

Sie sind Rockstars. Sie sind unnahbar. Sie sind Götter. Sie sind Metallica. Ist klar. Und sie sind Menschen. Auch klar? Nein. Aber jetzt. Sie sind es. Wie du und ich. Und vielleicht sogar etwas mehr als wir beide. Sie haben Sorgen, sie haben Ängste, sie haben Probleme und sie lassen uns daran teilhaben. Denn Metallica ließen sich bei den langwierigen Aufnahmen zu "St. Anger" von den preisgekrönten Dokumentarfilmern Joe Berlinger und Bruce Sinofskyüber die Schulter blicken und die zeigen eindrucksvoll den Alltag einer Rockband. Da wird gelacht, diskutiert, geschrieben, gesungen und ganz häufig gestritten. Und wie!

Metallica stehen anfangs ohne Bassisten da, Jason N. ist nicht mehr da. Aber eine neue Platte soll entstehen. Also übernimmt Produzent Bob Rock seinen Part, außerdem wird ein Psychologe engagiert. Anfangs läuft es nicht gut. Das Songwriting hakt, die Atmosphäre ist getrübt, Hetfield hat Alkohol-Probleme. Und es kommt immer wieder zu Streitereien. Kein Wunder, wenn zwei starke Egos wie James Hetfield und Lars Ulrich aufeinander treffen. Die Kamera hält schonungslos drauf, wenn sich die beiden beschimpfen und um ihre Vormachtstellung innerhalb der Band kämpfen. Dann geht Hetfield in Therapie. Viele Monate und auch Hammet und Ulrich sind sich nicht mehr sicher, wie und ob es mit Metallica weitergeht.

Als Hetfield wiederkommt, wird wieder gestritten. Er hat Regeln zu befolgen, darf nur bis 16 Uhr arbeiten. Und verbietet den anderen weiter zu arbeiten, wenn er weg ist. Nicht mal die Aufnahmen dürfen sie sich nicht anhören. Das lässt ein Ulrich natürlich nicht mit sich machen. Explosionsgefahr. Doch die beiden raufen sich zusammen, auch dank der Hilfe von Kirk Hammet, der sich als loyaler, intelligenter Partner entpuppt und häufig Schlimmeres verhindert. Ohne ihn würde es die Band sicher nicht mehr geben. Nach fast zwei Jahren ist "St. Anger" fertig.

Die Dokumentation ist super. Anders kann man sie nicht bezeichnen. Man sieht alles. Die Freude, die Angst, den Frust. Und vieles mehr. Die Familie, Lars und Kirk beim Konzert von Jason Newstedts neuer Band, Kirk auf seiner Farm, Live-Auftritte, das Basser-Casting, Lars mit seinem Vater und im Gespräch mit Ex-Metallica-Gitarrrist Dave Mustaine. Mehr Metallica geht nicht.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister