Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Junias - Signal

Junias - Signal
Eat The Beat/Roadrunner Records/Universal
Format: CD

Religiosität scheint wieder en vogue zu sein, oder warum benennt sich eine junge Rockband gerade nach einem Apostel? Doch wer jetzt denkt, man hätte es hier mit musizierenden "True Love Waits"-Fanatikern zu tun, der liegt glücklicherweise falsch. Das Trio aus Hattingen veröffentlichte 2002 mit der in Eigenregie produzierten EP "How Do You Do?" ein Debüt, das aufhorchen ließ. Angenehm klang das ganze nach Muse oder The Notwist. Nun dauerte es doch eine Weile bis man ein Label fand, um die erste lange Platte in die Läden zu bugsieren. Die heißt sinnigerweise "Signal", denn ein solches will sie geben. Ob nun in Form eines Strohfeuers oder doch als Start einer längeren Karriere, wird sich zeigen. Das Zeug zu einer großartigen Rockband haben Junias jedenfalls. Die von Hannes Jaeckl (Ampersand, Sans Secours) produzierten Stücke atmen zwar nachwievor eine gewisse Nähe zu alten Vorbildern, aber wissen doch mit schönen Arrangements und der sparsam eingestzten Elektronik zu erfreuen. Songs wie "Meet The Morning Sun" oder "No / Yes" haben durchaus etwas eigenes und lassen auf mehr in der Zukunft hoffen. "Signal" ist zunächst ein gelungener Start. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.


-Carsten Wilhelm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister