Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Broken Beats - Them Codes... Them Codes

Platte der Woche

KW 22/2005


The Broken Beats - Them Codes... Them Codes
Hazelwood Vinyl Plastics/Cargo
Format: CD

Wer hätte gedacht, dass eine Scheibe wie diese mal auf einem schrägen kleinen deutschen Label erscheinen könnte? Zwar stammen die Broken Beats aus Dänemark und haben mit Kim Munk einen, wie schon Kollege Wohlfeld mutmaßte, vermutlich mit mehreren Persönlichkeiten ausgestatteten Singer- / Songwriter-Kopf, jedoch ist diese Scheibe ganz wo anders anzusiedeln. In Großbritannien z.B. wären The Broken Beats in dieser Form eine durchaus ernstzunehmende Konkurrenz für Belle And Sebastian und in den USA - man wagt es kaum zu sagen - von den Beach Boys.

Ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass großartige, orchestrale, leichtfüßige, feinsinnige und stilistisch äußerst freizügige Pop-Musik wie diese eigentlich gar nicht zu unserer Medienlandschaft passt, haben sich hier Querdenker im Geiste gefunden, die uns auf diese Weise ein ganz und gar unerwartetes und nichtsdestotrotz wunderbares Gesamtkunstwerk präsentieren. Seien es die Streicher, die Bläser, die Mädelschöre - hier wird vor nichts halt gemacht, was einen an sich schon guten Song nochmals veredeln könnte. Ohne dabei übrigens in Opulenz, Größenwahn oder Platitüden zu verfallen: Bei den Broken Beats 2005 macht alles Sinn und hat alles seinen Platz (außer vielleicht der irreführende Titel). Es gibt nicht einen Ton, der an dieser Scheibe bemäkelungswürdig wäre. "Them Codes... Them Codes" ist schlicht ein Meisterwerk geworden.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister