Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Dreadnaught - Musica En Flagrante

Dreadnaught - Musica En Flagrante
Red Fez Records/Quixote/Pängg
Format: CD

Die "R. Daneel Olivaw" einleitenden Pianosplitter sowie die alsbald einsetzende Kirmesorgel lassen schon einiges in Richtung Avantgarde erwarten - Ahnungen, die im Folgenden übererfüllt werden. Das fünfte Album des US-Prog-Quartetts (2004, jetzt im Vertrieb bei Quixote Music) ist ein Kaleidoskop-Blick auf so bislang wohl noch selten zusammengeschüttelte über 30 Jahre Musikschaffen, mit erkennbaren Spuren von beispielsweise Quicksilver Messenger Service (oder ihren Epigonen Do Make Say Think und Cancer Conspiracy, frühem und orchestralem Zappa ("Big Cats"!), TV-Serienbegleitmusik der 60er und 70er, garniert mit rhythmisch aufbereiteten Geräuschen ("Northern Pike"), durch den Klassik-Wolf gedrehte Pariser Café-Musik ("Winston Niles Rumfoord"), Country-Harp, Saxophon und Violine. US-Kritiker haben der Instrumentalmusik überdies Reminiszenzen an Yes, King Crimson oder gar Rush ablauschen können, die sich unsereinem aber komplett verschließen. Macht nichts, ein interessanter, anspruchsschwerer "Brocken" Experimentalmusik bleibt diese In Flagranti-Überraschung auf alle Fälle.


-Klaus Reckert-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister