Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Greg Koch - 4 Days In The South

Greg Koch - 4 Days In The South
Provogue/Mascot/Rough Trade
Format: CD

Mehrere Alben lang, inklusive CD 2 des vorzüglichen Doppeldeckers "13x12", hatte der oberste Fender-Promoter und Gitarrenclinics-Chefarzt Koch bei Veröffentlichungen das Schwergewicht auf seine Gitarrenkünste gelegt, die wahrlich Augen-, Kiefer- und Ohrensperre auslösen können. Das "4 Days In The South"-Album hingegen beginnt schon mit der gemütlichen lautmalersichen Nachahmung einer Dampflok und setzt Kochs warme, tiefe Gesangsstimme zwischen Dave Edmunds ("Bored To Tears"), Jeff Healey ("When Were The Good Old Days?"), Frank Zappa (sic! vgl. "Chicken From Hell") oder Robert Cray ("Fool's Gold") in einen eindeutigeren, entspannteren Bandkontext. Weniger Griffbrettturnerei also (obwohl immer noch genug!), dafür mehr richtige, wiedererkennbare, mitsingbare Songs.

Sein bis auf den Cash-Klassiker "Folsum Prison Blues" selbstgeschriebenes Material erstreckt sich von einem ruhigem Texas Shuffle über Funk- und Country-Einflüsse bis hin zu melodischem Dobro-Blues, und tut dies teils durchaus mit Radio-Appeal. Mitverantwortlich dafür zeichnen neben Gregs alten Beiköchen Tom Good (bss) und John Calarco (drms) auch die Gäste Roscoe Beck (bss), Willy Porter (voc) und Steve Cohen (hca).



-Klaus Reckert-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister