Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Coem - Happiness Etc.

Coem - Happiness Etc.
Decoder/Alive
Format: CD

Coem kommen aus Hasselt, einer Kleinstadt in Belgien, die, laut Info, hauptsächlich von "Musikern, Künstlern und sogar einem Klavierbauer" bewohnt wird. In einer stadtbekannten, alten Gelatinefabrik ölen sie seit circa sechs Jahren idyllisch ihre Coin Operated Entertainment Machine (was Coem bedeutet) und haben sich dabei vor allem in ihrer Heimat einen guten Namen gemacht. Ihr Debüt wurde im Jahr 2000 allerdings vom deutschen Label Burning Dog Records veröffentlicht. Prompt gab es einen Undergroundhit mit "Put On Some Music". Mittlerweile erscheint dieser Tage das dritte Album der Band, das letztes Jahr in Belgien schon recht erfolgreich war. Vielleicht auch wegen der originellen Konzerte, die die Band dort gibt. Sie spielen alles ins Mischpult und versorgen von dort aus Funkkopfhörer, die jedem im Publikum ausgehändigt werden. Dieser Devise folgend, fand der Hörtest von Gaesteliste.de unter AKG K141 Lauschmuscheln statt. Das Ergebnis ist wohlwollend, aber nicht schwelgerisch. Man versucht es nicht mit dEUS zu vergleichen, macht es aber doch und sieht Coem unterliegen. Es ist arty fartsy rock music, in der gerne auch mal gesprochen wird, die Rhythmen sind gerne vertrackt, die Basslinien gerne monoton und gegen Ende wird es zu instrumentaler Loungemusik, die unter dem Kopfhörer schön schön wirkt. Haut einen nicht um. Aber vielleicht sollte man es eher als Gesamtkunstwerk sehen, und dann live.


-Christian Biadacz-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister