Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Most Serene Republic - Underwater Cinematographer

The Most Serene Republic - Underwater Cinematographer
Arts & Crafts/CitySlang/Rough Trade
Format: CD

Die sechs Bandmitglieder kommen aus den Vorstädten von Toronto und sie sind alle um die 20, das heißt sie haben gerade mal die Schule hinter sich gebracht, bevor sie sich jetzt daran machen, eine Musik zu präsentieren, die die Schönheit und Vielseitigkeit der Welt beinhalten soll. Und was war am Anfang, mal abgesehen vom Wort? Genau: Urknall und Chaos. "Underwater Cinematographer" klingt wie der Soundtrack zur Erschaffung der Welt.

Zunächst war das Album gar nicht zur Veröffentlichung bestimmt. Es ist das Produkt frustrierter Kunsthochschulstudenten, die neben der ganzen Lernerei auch mal was Konstruktives machen wollten. Damit ist es das erste Album auf dem umtriebigen Arts & Crafts Label, das nicht auf dem Mist eines oder mehrerer Broken Social Scene-Mitglieder gewachsen ist. Mit letzteren waren TMSR gerade auf Europa-Tour.

"Underwater Cinematographer" wirkt nervös und reichlich hysterisch. Gegen The Most Serene Republic wirken die extravagantesten Stücke der Flaming Lips wie Volksmusik und der am Tourette-Syndrom erkrankte Typ aus der Parallelstraße wie ein Zen-Buddhist. Weitere, wenn auch nur grobe, Anhaltspunkte sind Built to Spill, Modest Mouse oder eben Broken Social Scene.

Die Stücke haben so abgedrehte Titel wie "The Protagonist Suddenly Realizes What He Must Do In The Middle Of Downtown Traffic" oder "You're A Loose Cannon McArthur... But You Get The Job Done", und jedes von ihnen besitzt mindestens zwei oder vier Twists, die man so nicht hat kommen sehen - sei es ein plötzlicher Tempuswechsel, eine unerwartete Bridge oder das Zusammenspiel verschiedener Stimmen. Ab und an schießen TMSR dabei auch mal übers Ziel hinaus, aber das ist normal - wenn etwas explodiert, dann gehen auch mal ein paar Fetzen daneben. Wenn aber der Rest der Teile Kurs hält, dann ist dieses Album die richtige Ladung in die Fresse eines saturierten Musikzirkus.



-Tina Manske-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister