Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Vinny Peculiar - The Fall And Rise Of Vinny Peculiar

Vinny Peculiar - The Fall And Rise Of Vinny Peculiar
On Song/Alive
Format: CD

Wer hätte damit gerechnet? Nun hat man sich gerade mit dem höchst erfreulichen Auftauchen der 80er-Ikone Morrissey angefreundet, da kommt schon neue Kunde aus England, die alten Smiths-Fans das Herz höher schlagenlassen dürfte. Mike Joyce und Andy Rourke (der zwischenzeitlich schon nicht mehr dabei ist, der an der Entstehung der Platte aber noch mitgewirkt hat) haben sich mit dem Sänger Vinny Peculiar zusammengetan und ein neues Album aufgenommen. Um die Verwirrung komplett zu machen erscheint selbiges auf dem bis dato recht unbekannten Label On Song, das von Studenten des Blackburn College betrieben wird. Dass das Album nicht nach einem schlechten Smiths-Abklatsch klingt (wir erinnern uns an die Soloversuche von Johnny Marr), sondern ein wunderbares und zutiefst britisches Pop-Album geworden ist, dürfte vor allem an Vinny Peculiar liegen, der in seinen besten Momenten einem Jarvis Cocker das Wasser reichen kann. Der Einstieg mit "Man About The House" ist furios, nicht nur wegen Joyces Schlagzeugspiel, sondern auch wegen Textzeilen wie "In the time it takes him to think, he could have painted the fence", die man sich auch gut bei Pulp oder Hefner vorstellen könnte. Dieses Niveau halten die Jungs auf dem ganzen Album und so drückt man gerne auf "Repeat All", wenn die letzten Töne des wunderbaren "London Train" verklungen sind.


-Carsten Wilhelm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister