Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Kissogram - Nothing, Sir!

Kissogram - Nothing, Sir!
Louisville/Universal
Format: CD

Berühmt wurde das Duo Kissogram - mal abgesehen vom Zugpferd ihres plakativen Namens, der sich von einer BRAVO-Aktion ableitet - durch ihren Semi-Hit "If I Had Known This Before", der sogar bei MTV lief (zu einer Zeit, als das noch irgendwas bedeutete, obwohl wir vergessen haben, was). Danach sagten sie dem Kommerz adieu, gingen zu einem Indie-Label und machten mit "Cool Kids Can't Die" eine Punkrock-Single.

Kissogram haben einen Hang zur Alberei, und wenn man Patrick Wagner (Surrogat) neulich bei einer Veranstaltung mit Kerstin Grether gesehen hat, kann man sich vorstellen, dass er sich nicht lange bitten ließ, die beiden Musiker auf seinem neuen Label Louisville Records unter Vertrag zu nehmen. Denn abgesehen von offensichtlicher Möchtegern-Weltmännlichkeit hat Wagner natürlich auch etwas übrig für die Abstrusität und Leck-Mich-Mentalität der beiden Großstadt-Bohèmes Jonas Poppe und Sebastian Dassé. Ihr erstes Album "The Secret Life Of Captain Ferber" wurde von Chilly Gonzales produziert, der nun vorliegende Nachfolger treibt den musikalischen Eklektizismus auf die Spitze. Punk, Pop, Disco, Elektro oder Fernöstliches - wie sagt man so schön in der unfachmännischen Presse: Es ist für jeden etwas dabei. Nur einen roten Faden, den findet man hier nicht. Kissogram scheinen sich zu sagen: Mit Richard Rorty ist zwar der größte Ironiker gestorben, wir machen trotzdem weiter mit der Unernsthaftigkeit: "Wo wir sind ist oben, und wenn wir unten sind, ist unten oben" (Patrick Wagner). Sollen die anderen sich doch um die Kita-Plätze schlagen, wir haben auch so unseren Spaß.



-Tina Manske-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister