Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Bleachin' - Everyone Loves You Everything' s Free

Bleachin' - Everyone Loves You Everything' s Free
BMG
Format: CD

Bleachin' bringen uns das gute alte Konzeptalbum zurück. Genauer sollte man sagen: Bleachin' bringt es uns zurück, denn das Pseudonym, hinter dem sich zwei alte Bekannte verstecken, ist gleichzeitig auch der Name des Protagonisten einer gar nicht so fremden Geschichte. Erzählt wird sie von Amos, im zarten Alter von 14 Jahren Mitglied der 80er Jahre Erfolgstruppe Culture Club sowie Jeremy Healey, seines Zeichens männliche Hälfte des damaligen OneHitWonders Haysi Fantaysee ('John Wayne Is Big Leggy'). Später mit eigenen mehr oder minder erfolgreichen Projekten am Start, erfahren die beiden im Laufe der Jahre vor allem eines: Das Leben ist ein einziger VIP-Bereich, eine Party, la dolce vita...

Bleachin' verkörpert die Person mit dem Dauerabonnement auf All Area-Pässe und Champagnerflaschen. Niemand weiss so recht genau woher Bleachin' kommt und was er eigentlich tut, ausser ständig präsent zu sein. Bleachin' ist schön, reich, in diesem Falle männlichen Geschlechts und vor allem eines, nämlich wichtig. An ihm kommt auf den ersten Blick niemand vorbei der die Erfolgsleiter im Biz erklimmen will.

Plötzlich steht er da, stösst die Tür in Form des Titeltracks mit einem lauten Knall auf und wir finden uns wieder in einer Welt zwischen Roxette, Van Halen-Riffs sowie Beastie Boys 'No Sleep Til'- Shouts. Ein Beginn wie einmal kraftvoll in den knackigen Apfel gebissen. Das darauffolgende 'Peakin'' (die erste Auskopplung) verwurstet ein altes Fleetwood Mac Thema und leitet bereits direkt über in den unbestrittenen Höhepunkt des Albums: Der Vorhang verschwindet und auf der Bühne steht Mr. Gavin Rossdale persönlich ('Comin Down'). Eine äusserst gelungene Variation des Bush-Songs 'Come Down' mit nicht wenigen Samples des Originals, die schliesslich textlich auch mitten ins Schwarze trifft ('I Don't Want To Come Back Down From This Cloud...').

Es folgen einige hübsche und relaxte Spielereien mit der Akustischen sowie hallenden Vocals. Das Leben ist gemein, Zerbrechlichkeit paart sich mit instrumentaler Wut ('Nosedive'), Drogen mit Orientierungslosigkeit, Breakbeats mit undefinierbaren Sounds. Das tiefschwarze der Nacht verwandelt sich in grellweisses Licht, Koordinaten sind nicht mehr auszumachen. Am Schluss steht die Hauptfigur wieder dort, woher sie am Anfang kam, nämlich draussen im Regen und alleine. The Party's over. Die zuckenden Lichter des Krankenwagens blitzen in der Ferne. Man wird sich wiedersehen am nächsten Wochenende und die Geschichte wird von vorne beginnen.



-Michael Kellenbenz-



Surfempfehlung:
www.bleachin.co.uk

Bleachin'


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister