Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Born Ruffians - Red, Yellow & Blue

Born Ruffians - Red, Yellow & Blue
Warp/Rough Trade
Format: CD

Durchgeknallte, oft aber ziemlich geniale Bands und Typen findet man auf dem britischen Vorzeige-Label Warp allenthalben. Man denke beispielsweise nur an Boards Of Canada oder Jamie Lidell. Insofern passen die drei Kanadier der Born Ruffians genau hier her. So wie sich das Label Warp künstlerisch schwer festlegen lässt, lassen sich auch die Born Ruffians kaum in eine übliche Schublade einordnen. Die Songs ihres Debütalbums "Red, Yellow & Blue" schweben zwischen Indie-Pop und Folk, kennen keine Furcht vor Ethno-Beats und sind ohnehin gerne vertrackt. Dabei wirken die Songs nie zu verkopft, sondern bewahren sich Frische, Spannung und Leichtigkeit. Womit sie stellenweise an Beck erinnern. Das Trio aus Toronto musiziert, wie kleine Kinder spielen: Offen, neugierig und manchmal etwas tapsig. Neben dem bereits zitierten Beck hört man Vorlieben für die Hidden Cameras oder die seligen Violent Femmes heraus. Spätestens hier klärt sich die Frage, ob man sich diese Platte zulegen sollte! Wer von der großen Indie-Schublade mehr erwartet als muntere Party-Singalongs oder düstere Tanzbarkeit, wird an diesen Burschen seine helle Freude haben. Kindliche Neugier vorausgesetzt.


-Carsten Wilhelm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister