Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Walter Becker - Circus Money

Walter Becker - Circus Money
Sonic 360/Rough Trade
Format: CD

In den frühen 70er Jahren revolutionierten Steely Dan die Musikszene - durch Perfektion. In einer damals absolut unüblichen Weise schufen sie acht Alben, auf denen sie - scheinbar mit leichter Hand - genreübergreifende Pop-Musik mit intelligenten Texten und auf technisch höchstem Niveau schufen - wobei sie hierzu die Fähigkeiten von Jazz-Musikern nutzten, was damals ebenso neu waren. Mit ihren Spätwerken "Aja" und "Goucho" drifteten sie dann in immer esoterischere, schwerer nachvollziehbare Gefilde ab bevor Donald Fagan und Walter Becker Mitte der 80er getrennte Wege gingen. Seither veröffentlichen beide ungefähr alle zehn Jahre eine Scheibe. "Circus Money" ist dabei erst Beckers zweites Oeuvre. Wie auch sein Kollege Fagan entdeckte Becker nach Steely Dan den Reggae (der in dieser Form zu Lebzeiten der Band noch nicht zur Verfügung stand) und bindet diesen auch auf "Circus Money" geschickt ins Geschehen ein. Offensichtlich war Becker die treibende Kraft hinter den poppigen Elementen in der Steely Dan Musik, denn seine Songs sind - obwohl auch hier die soundtechnische Perfektion an erster Stelle steht - weitaus zugänglicher als die fast abstrakten Konstrukte seines damaligen Partners. Zum einen verschließt sich Becker nicht grundsätzlich Melodien, indem er diese auf Teufel komm raus aufbricht und zerstört wie Fagan und zum anderen greift er auf den beliebten Trick zurück, seine nicht gerade eindrucksvolle Gesangsstimme mit Harmoniesängerinnen zu konterkarieren. Vorbehaltlich einer eher unwahrscheinlichen Re-Union wird man als Fan sehr wohl nicht mehr sehr viel näher an das ursprüngliche Steely Dan-Feeling heranreichen können.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister