Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Okkervil River - The Stand Ins

Platte der Woche

KW 37/2008


Okkervil River - The Stand Ins
Jagjaguwar/Cargo
Format: CD

Wenn man am Ende dieses Jahres mal wieder neugierig die Jahresbestenlisten der lieben Kollegen begutachten wird, kann man sicher sein, dass man "The Stand Ins" von Okkervil River bei vielen an vorderster Stelle finden wird. So war das auch im letzten Jahr mit dem Album "The Stage Names", denn spätestens seit der fulminanten 2005er-Platte "Black Sheep Boy" gehört die Band um Mastermind Will Sheff zum Konsens der über Musik schreibenden Zunft. Und das ohne Zweifel zu Recht.

Die Plattenfirma wäre sicherlich froh, wenn sich dieses Standing auch kommerziell auszahlen würde, aber in dieser Richtung wird auch "The Stand Ins" wieder nur sein, was alle Vorgänger waren: Ein Geheimtip, der für die breite Masse zu verkopft, zu verquer und manchmal auch zu anstrengend zu sein scheint. Die Songs entstanden in etwa zeitgleich mit den Stücken des letzten Albums, es verwundert also kaum, dass "The Stand Ins" lückenlos an den Vorgänger anschließt. Diese Band hat wirklich alles zu bieten, was man von großem Pop erwartet: Große Songs, mit Will Sheff einen Sänger, der mal an Morrissey, mal an den traurigen Conor Oberst erinnert und nicht zuletzt ein Gefühl für Weite und Pathos, ohne auch nur eine Spur kitschig zu sein. In Songs wie "Lost Coastlines" oder dem wunderbaren "Bruce Wayne Campbell Interviewed On The Roof Of The Chelsea Hotel, 1979" finden Pop und Intensität auf ganze eigene Weise zueinander. Wem Tom Petty zu sehr nach Mainstream klingt und wer von den Decemberists noch nie etwas gehört hat, der sollte es unbedingt mal mit dieser Platte probieren. Ganz, ganz groß!



-Carsten Wilhelm-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister