Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Eugene McGuinness - Eugene McGuinness

Platte der Woche

KW 43/2008


Eugene McGuinness - Eugene McGuinness
Domino Records/Indigo
Format: CD

Das letzte Mal, dass man einen Menschen gleichzeitig mit solcher Inbrunst und solch betörendem Organ singen hörte, war bei der "Regeneration"-CD von The Divine Comedy, und das ist auch schon wieder einige Jahre her. Überhaupt erinnert McGuinness oftmals an Neil Hannon und seine Modulationen. Dieses Milchgesicht, über das man beim Betrachten des Covers noch lachen möchte, verwandelt sich in eine reife Mimik, wenn man sich dazu sein Debütalbum anhört.

Ausgefeilte Kompositionen, anspruchsvolle Arrangements, mitreißende Instrumentierung - und ein Eklektizismus an Stilen, der von purem Pop à la Pulp ("Moscow State Circus") über schwülstige Pop-Opern à la Rufus Wainwright ("Knock Down Ginger") und hippeligem Ska ("Nightshift") bis hin zu von den 30er-Jahren inspirierte Träumereien reicht ("Those Old Black And White Movies Were True"). Was dieser 22-jährige Engländer hier abliefert, ist viel mehr als die Einlösung eines Versprechens, das er vor einem Jahr mit seinem Mini-Album "The Early Learnings Of Eugene McGuinness" gab. Es ist ein erstaunlich erwachsenes und den Traditionen treu ergebenes Album, das trotzdem viele neue Eindrücke verschafft - wie eine Fahrt durch den Antiquitätenwald mit einem niegelnagelneuen, state-of-the-art-Forstfahrzeug.



-Tina Manske-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister