Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Callisto - Providence

Callisto - Providence
Fullsteam/Pias
Format: CD

Tukur. Keine Scheinriesen-Abart, kein Glücksdrache. Sondern fünftgrößte Stadt Finnlands. Und stolze Heimatstadt von Callisto. Aus gewöhnlich gut unterrichteten Promozettelkreisen verlautbart, dieses Sextett habe seit ihren Anfängen deutliche Stilwandel erlebt. Die uns hier aber mangels Vergleichsmöglichkeit nicht aufhalten sollen. Denn in der Gegenwart klingen Callisto gut. Ausgesprochen gut sogar.

Post-Hardcore? Gegeben ist in jedem Falle ein stimmungsvoller, tastender Einstieg, sich stets bedrohlicher hebende Drone-Gitarrennebelwände, klarer Klagegesang (nicht allzuweit von Echo And The Bunnymen) vom neuen Frontmensch Jani Ala-Hukkala, dann doch der stets vorausahnbare Brüllausbruch von Markus Myllykangas, dem bisherigen Vokalisten und nunmehr dem Sänger fürs Grobe. Damit - und mit der feingezeichneten Produktion inklusive Sample-Streichern - bewegen sich Callisto in einem Biotop mit Oceansize, Neurosis, Isis, The Ocean, Junius, The Cancer Conspiracy. Überhaupt hätte diese deutlich empfehlenswerte Scheibe mit keinem Stück unter sechs Minuten auch sehr gut bei MakeMyDay (Records) herauskommen können.

Abermals ein starkes Artwork von Martin Kvamme (Fantomas, The Ocean) für Cover und die CD selbst liefert weitere Argumente. Hörbeispiele auf MySpace, s.u.



-Klaus Reckert-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister