Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
KEN
 
Der Spaß zwischendurch
Ken
"Ich hatte einfach Lust auf eine neue Platte und auf noch eine Rockband, wo nicht alles so ernsthaft zugeht wie z.B. bei Blackmail, wo alles ein bißchen lockerer ist, so nach dem Motto: 'Man kann, muß aber nicht.'" Aber so ganz lösen vom Blackmail- und Scumbucket-Umfeld konnte Aydo Abay sich dann doch nicht, hat er sich doch schließlich Bassist und Produzenten-Legende Guido Lucas (Scumbucket), Schlagzeuger Michael Fritsche (Scumbucket), Gitarrist Oliver Fries (Stompede) und Oliver Lauksen an Gitarre, Saxophon und Orgel für die Aufnahmen von "Have A Nice Day" ins Studio geholt. Außerdem gesellte sich Kurt Ebelhäuser (Scumbucket, Blackmail) noch dazu, um zusammen mit Aydo ein paar Songs zu schreiben. "Bei der ersten Platte habe ich halt die einfache Variante genommen [die Zusammenarbeit mit alten Bekannten], weil es bisher so gut zusammen funktioniert hat. Das wird sich aber wahrscheinlich bei den nächsten Ken-Platten wieder ändern - ich plane das jetzt so als Spaß zwischendurch. Hoffentlich immer mit anderen Bands. Vielleicht mache ich noch eine Scheibe mit den Leuten, die bei 'Have A Nice Day' dabei waren, weil es eben soviel Spaß gemacht, aber der Plan ist eigentlich, wechselnde Bands oder Musiker zu nehmen. Und das finde ich das Interessante an der Sache, weil Blackmail eben schon so fest ist, es ist dort eine sehr straighte Arbeit, die für eine Zeit lang okay ist, aber danach ist man immer total fertig. Daher ist es ganz gut, auch mal etwas anderes zu machen, um nicht den Spaß zu verlieren. Ich freue mich jetzt z.B. wieder total auf die neue Blackmail."
Aber selbst das reicht alles noch nicht, denn Aydo hat schon wieder einige neue Songs auf Lager, die aber erstmal unveröffentlich bleiben werden. Eigentlich sollten auch die Sportfreunde Stiller als musikalische Partner herangeholt werden, das hatte sich aber leider - vor allen aus Zeitgründen - als nicht machbar herausgestellt. Was aber eventuell denkbar und auch in Planung ist, wäre eine Zusammenarbeit mit der Band Paula. Es wird also interessant bleiben. Bis dahin kann und sollte man sich Kens Debüt "Have A Nice Day" zulegen, eine Platte, der man anhört, daß hier Musiker am Werk waren, die schon einige Jahre im Musikgeschäft hinter sich haben und wissen, wie man eine gute Platte macht. Sie hat Charakter, sie ist Gitarrenrock, sie ist 60s Trash, sie ist Stooges, sie ist: Sehr Gut.
Ken
Im Oktober soll es auch schon mit der nächsten Tournee weitergehen, denn dort plant Aydo einige Auftritte, diesmal natürlich mit der Ken-Mannschaft. Das wird sicherlich auch wieder ein feuchtfröhliches Vergnügen, auch musikalisch. "Livespielen ist immer so eine Sache, die tagesabhängig ist. Manchmal spiele ich total gerne live, und ich bin so die Person, der man sofort ansieht, ob ich gerade Bock habe oder nicht. Ich bin nicht gerade der Entertainer, wenn ich gerade nicht will. Das finde ich aber auch okay, und von daher denke ich, daß man live eher Glück haben muß, ob es gut wird oder nicht. Ich finde es inzwischen sehr, sehr gefährlich, daß wir mittlerweile auf komplett allem sind, was es gibt, weil du auf Tour komplett zugeballert wirst, dann wird wieder jeden Abend gesoffen - das finde ich halt irgendwie beängstigend. Ich hoffe, daß das auch mal wieder aufhört! Letztes Jahr waren wir z.B. mit Blackmail 30 Tage unterwegs, und es gab keinen Abend, wo wir nicht komplett besoffen waren, und danach gings mir echt erstmal scheiße, ich hatte auch ziemlich im Gesicht zugenommen." Tja, so ein Rock-N-Roll-Leben ist eben nicht einfach, Nebenwirkungen inklusive.
Ken
Daß Herr Abay immer ein wenig unberechenbar ist, sollte man inzwischen festgestellt haben, und so ist es dann auch nicht besonders verwunderlich, daß er für Britney Spears einige äußerst positive Worte parat hat: "Ich glaube, in der steckt mehr als man denkt, und ich finde es schlimm, wenn Leute sagen - jetzt, wo sie anfängt, sich zu entwickeln - 'Hör bloß auf damit!'. Die soll sich mal ruhig entwickeln, denn Madonna hat früher auch richtige scheiß Songs gehabt, und ich sehe da sehr viele Parallelen im Moment. Ich kaufe mir bestimmt keine Platte von Britney, aber ich finde es interessant zu sehen, was aus ihr noch wird, und es gefällt mir auch, wenn mich solche Leute überraschen. 'I'm A Slave 4 U' hat mich als Song total überrascht, sowas hätte ich ihr niemals zugetraut, und das scheint auch bei vielen so angekommen zu sein, die dann dachten, daß sie ja doch gute Songs hat." Wenig überraschend hingegen ist Aydos WM-Tip: "Türkei natürlich!", grinst er breit. Naja, immerhin haben sie es ja bis jetzt ins Halbfinale geschafft.
Weitere Infos:
www.ken-band.com
Interview: -David Bluhm-
Fotos: -Pressefreigaben-
Ken
Aktueller Tonträger:
Have A Nice Day
(WEA)


Ken

 
 

Copyright © 1999 - 2016 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister