Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
REVOLTING COCKS
 
Für immer jung
Revolting Cocks
Seit fast 25 Jahren gibt es die Revolting Cocks nun - und trotzdem ist die einst von Al Jourgensen als Ministry-Side-Project gegründete Industrial-Dance-Band immer noch genauso unberechenbar wie in den Zeiten ihrer ersten Veröffentlichungen auf dem legendären Wax-Trax-Label Mitte der 80er. Rund 20 Musiker wirkten über die Jahre an den Alben der heute in El Paso, Texas, heimischen Band mit, und inzwischen hat Jourgensen das Stammpersonal so weit verjüngt, dass er sogar mit dem Gedanken spielte, ganz aus der Band auszusteigen und die Fackel komplett an die nachwachsende Generation weiterzureichen.
Dann jedoch gefiel dem "Alterspräsidenten" das neue, dieser Tage nun auch in Deutschland erscheinende Album "Sex-O Olympic-O" so gut, dass er seine Entscheidung revidierte, wie er es uns im Info zum Album wissen lässt: "Wie es Menudo tun oder die Blue Man Group, hatte ich vor, die Band der jüngeren Generation, Sin [Quirin, Gitarre], Josh [Bradford, Gesang] und Clayton [Worbeck, Keyboards], in einer Art Franchise zu übergeben. Ich bin der Überzeugung, dass diese drei Verrückten den wahren Kern und Geist dessen, was es heißt, ein 'Revolting Cock' zu sein, verkörpern. Dann allerdings gelang die Platte so verdammt gut, dass ich nun wohl noch ein bisschen dabeibleiben werde."
In der Tat klingt das Album so frisch und energiegeladen wie das Werk einer Newcomerband und überhaupt nicht so angestaubt, wie Veröffentlichungen von Künstlern, die bereits ein Vierteljahrhundert im Geschäft sind, es für gewöhnlich tun. Auch wenn die brachialen Gitarrensounds natürlich nicht fehlen dürfen, fällt sofort auf, dass sich die Revolting Cocks mit "Sex-O Olympic-O", das selbstverständlich auf Jourgensens eigenem Label 13th Planet erscheint, vermehrt auf die tanzbareren Anfangstage der Band zurückbesinnen - und damit voll ins Schwarze treffen. Wir hatten die Gelegenheit, Gitarrist Sin Quirin, der auch für den Löwenanteil des Songwritings der neuen Platte verantwortlich zeichnete, drei ganz kurze Fragen zu stellen.
Gaesteliste.de: Was ist gute Musik für dich?

Sin: Für mich ist "gute Musik" einfach etwas, das mich bewegt, etwas, das Emotionen hervorruft. Sie muss echt und ehrlich sind und von Herzen kommen. Jede Art von Musik, die dir ein gutes Gefühl gibt, ist gut!

Gaesteliste.de: Wie kam das großartige Albumcover für "Sex-O Olympic-O" zustande?

Sin (grinsend): Wir waren in einem Strip-Lokal und haben einfach eins der Mädchen mit nach Hause genommen und Fotos gemacht!

Gaesteliste.de: Wer sollte einmal auf eurer Gästeliste stehen?

Sin: Ace Frehley von KISS, der mein erster großer Einfluss als Gitarrist war, und Josh Homme, der Sänger / Songschreiber von Queens Of The Stone Age, der einfach ein ganz Großer ist!

Weitere Infos:
www.myspace.com/revoltingcocks
www.thirteenthplanet.com/records/revoltingcox/
de.wikipedia.org/wiki/Revolting_Cocks
Interview: -Simon Mahler-
Foto: -Pressefreigabe-
Revolting Cocks
Aktueller Tonträger:
Sex-O Olympic-O
(13th Planet/Soulfood)




Revolting Cocks

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister