Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
GESCHMEIDO
 
Hochmomplexe, fragile und leicht nervöse Gitarrenfigurinen
Geschmeido
Geschmeido hin, Geschmeido her, geschmeidig ist der Teddybär. Und zwar derjenige, der einsam und unkoordiniert beim Konzert im Kölner Underground auf die Bühne segelte. Ein Statement? Ein Witz? Eine ehrlich gemeinte Verehrungsgeste? Man weiß es nicht so genau. Bei Geschmeido weiß man eh nie so ganz genau, woran man ist.
Auf der Bühne kommen die Jungs um das Brüderpaar Philippe und Franz Frowein ein wenig spröde daher. Was - nicht nur, aber hauptsächlich - an den hochmomplexen, fragilen und leicht nervösen Gitarrenfigurinen liegt, die die Gebrüder da aus Ihren Instrumenten kitzeln. Geschmeido wollen ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen, das aber besonders elegant und intelligent. "Na klar das ist z.T. ganz schön kompliziert was wir da spielen", gibt Philippe zu - ausnahmsweise einmal nicht zwischen den, sondern bei einer Mahlzeit, "aber dafür ist das Studio ja da. Da machen wir Sachen, die wir live einfach nicht bringen können." Insofern klingt die CD der Geschmeidos dann auch vergleichsweise gefälliger - zumal die Sachen auch noch mit Zutaten wie Keyboards oder Samples aufgemotzt wurden. Auch in Zukunft möchte man sich musikalisch schließlich weiterentwickeln. "Ja, ich möchte gerne mehr mit Stimmen machen - z.B. Frauenstimmen", erläutert Philippe, "allerdings stellt sich da auch wieder die Frage, wie man sowas live umsetzten kann."

Zur Zeit haben Geschmeido eine Nische irgendwo zwischen den Stühlen des Schubladendenkens gefunden, in der sie sich recht wohl fühlen. "Wir haben den Vorteil, daß wir aus der Provinz kommen", beschreibt das Bassmann Stefan Wittich, "da hast Du nicht die Notwendigkeit, ständig Deine Arbeit mit anderen vergleichen und diskutieren zu müssen." Ein Punkt, der sicherlich zu einer gewissen Unbefangenheit beigetragen hat, was die musikalische Weltsicht betrifft. Trotzdem gerät man - wenn man deutsch singt - stets in die Mühle des Vergleichswesens. Von Hamburger Schule ist da gerne die Rede - und das bei einer Band aus dem Süddeutschen. Da kann man mal sehen, wo das hinführt. "Natürlich werden wir ständig verglichen", meint Philippe, "aber das ist kein Problem für uns. Ich denke, daß wir unseren eigenen Weg gefunden haben. Bei uns geht jedenfalls die Sache nicht vom Kopf aus. Z.B. entstehen die Texte stets nach der Musik oder zur Musik."

Geschmeido
Dies kommt dann doch eher über- raschend, da die Texte von Geschmeido doch eher in Richtung Intellekt Wurzeln werfen. "Natürlich sollen unsere Texte nicht simpel und blöde sein", führt Philippe aus, "aber sie kommen aus meinem persönlichen Empfinden heraus und entstehen zumeist assoziativ. Deswegen eignen sie sich auch gut für Inter- pretationen. Das finde ich aber auch wichtig." Auf der CD gibt's einen Titel namens "SPD", in dem mit Abkürzungen herumgespielt wird. Wie steht man denn da zu der aktuellen Fanta 4-Single, die ja praktisch nur aus Abkürzungen besteht. "Das finden wir ganz witzig. Aber soweit wollten wir ja gar nicht gehen. In SPD geht's ja eher um etwas anderes. Das ist keine Konkurrenz für uns."

Was hat es denn mit den im Titel angesprochenen Mahlzeiten auf sich? "Nun ja, wir wollten einen Titel, der irgendetwas aussagt. Und wenn Du mal überlegst, dann ist die Zeit zwischen den Mahlzeiten doch eigentlich das wichtige, denn dort passiert doch alles wesentliche, nicht wahr?" Und was hat das Cover mit dem seltsamen Tapetenmuster mit springenden Hirschen drauf zu bedeuten? "Das fanden wir einfach schön", erklärt Philippe, "außerdem wirkten die springenden Hirsche einfach auch irgendwie fröhlich und so soll unsere Musik ja auch rüberkommen."

Nun, zuweilen tut sie dies auch. Z.B. wenn Geschmeido Simon & Garfunkel covern oder französische Chansons singen. Das passiert dann jedoch erst bei den Zugaben, bis dahin muß man halt ein bißchen Steherqualität beweisen oder sich als Gitarrenfreund outen, um das Geschmeido-Universum in vollem Umfange wertschätzen zu können.

Ein Gruß per MP3-Datei von Geschmeido (86KB, gezipped)

Interview: -Ullrich Maurer-
Fotos: -Ullrich Maurer-
Geschmeido
Aktueller Tonträger:
Zwischen den Mahlzeiten
(Community/Virgin)


Geschmeido

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister