Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
BONNIE PRINCE BILLY
 
Alles Easy
Bonnie Prince Billy
Will Oldham alias Bonnie "Prince" Billy alias Palace Brothers alias Palace Music sitzt sortiert und aufgeräumt am Tisch. Wuschelbärtig, mit golden lackierten Fingernägeln und einem freundlichen Grinsen im Gesicht lauscht er interessiert den Fragen, auf die er dann beredt und ausführlich antwortet. Im Hintergrund läuft leise Hip-Hop Musik. Kurz: Will ist ein Interviewpartner, wie man ihn sich wünscht. Da ist nichts zu spüren von dieser manischen Aura, die ihn zuweilen umgeben haben muß. "Will is another loony from Louisville, Kentucky", sagte Mekons-Sängerin Sally Timms mal bei einem Interview. Und immer wieder drangen Gerüchte von einer erratischen, unstabilen Persönlichkeit aus seinem Dunstkreis zu uns. All das scheint Vergangenheit.
"Ease On Down The Road", seine neue Scheibe, zeigt uns einen neuen Will - ein Umstand, der sich auch auf sein Alter Ego Bonnie "Prince" Billy überträgt. "Es war an der Zeit mir und meiner Umwelt zu beweisen, daß ich auch simplere, ruhigere, einfache Stücke schreiben konnte", erläutert er den Ansatz, "das gilt sowohl für die Inhalte, für mich selbst wie auch für das Musikalische. Deswegen wählte ich 'Ease On' als Titelstück aus." Das Album entstand nach der Zeit, in der Johnny Cash seinen Track "I See A Darkness" coverte. Ein Einschnitt, der Will über Nacht auch im Bewußtsein von Normalkonsumenten als der Weltklasse-Songwriter etablierte, der er nun mal ist. In dieser Phase traf das Will etwas unvorbereitet: "Zu dieser Zeit versuchte ich das irgendwie zu verdrängen. Es wurde alles zuviel für mich - Eindrücke, Gefühle - einfach alles." Das hört sich schon eher nach dem Will an, von dem man immer gehört hatte. "Rick Rubin hatte Johnny Tapes gemacht und es war June, seine Frau, die vorschlug, unbedingt mein Stück aufzunehmen - was mich sehr gerührt hatte. Ich fragte dann Rick, ob ich nicht Johnny mal kennenlernen könnte und er arrangierte ein Treffen. Da fragte mich Johnny, ob ich ihm nicht mit den Vocals aushelfen könne, wenn ich gerade schon mal da war. In dieser Situation versuchte ich lediglich zu funktionieren, nicht herumzustammeln usw. Ich rechnete nie damit, daß das Stück auf die Platte käme und als ich dann ein paar Wochen später die fertige CD in den Händen hielt, war das wie ein Traum."
Bonnie Prince Billy
Dieser glücklich Umstand beflügelte sicherlich auch die Arbeit an der neuen Scheibe, die zweifelsohne zum Besten gehört, was er je gemacht hat. Auch wenn er diese neuen Songs als "simpel" bezeichnet - sie sind es nicht wirklich. Denn Will ist ein genialer, intuitiv arbeitender Songwriter, der sich nicht mit wirklich einfachen Lösungen zufrieden gibt. Wie verfährt der Meister eigentlich bei der Fabrikation dieser Kunstwerke? "Das ist nicht ganz einfach zu erklären", zögert er, "ich liebe es, viele Worte zu verwenden - aber nicht zu viele. Van Morrison hat manchmal z.B. zu viele. Dann ist es auch nicht so, daß ich an meinen Formulierungen herumfeile, sondern diese kommen aus dem Nichts, aus dem Unterbewußtsein. Es dauert recht lange, bis alles seinen Platz findet und dann ist es manchmal erstaunlich, was dabei herauskommt. Ich bin immer selbst erstaunt, wenn und wie die Worte Sinn zu machen scheinen."
Bonnie Prince Billy
Eine Spezialität Oldhams sind gerade besagte Worte. Gar wunderlich kömmt manch einer Zeile Klang dabei zu Ohr: "Was ich auf jeden Fall liebe, ist es, Formulierungen zu verwenden, die mich und den Hörer aufhorchen lassen, ihn aus dem gewohnten Umfeld reißen, ihn zwingen, in andere Richtungen zu denken." So wie Bonnie "Prince" Billy? "Momentan fühle ich mich mit Billy sehr wohl. Ich denke auch nicht, daß es bald wieder einen neuen Namen geben wird. Billy singt sehr ehrlich aus eigener Erfahrung, aus seiner eigenen Realität heraus - aber es ist eine andere Realität, als die wirkliche. Ich nehme manchmal persönliche Erfahrungen - zum Beispiel Beobachtungen in einer Bar, wie bei 'Mrs. Williams', die dann von Billy interpretiert werden. Damit soll es aber genug sein, was die Entstehung meiner Texte betrifft."

Genau. Man kann's ja auch übertreiben. Im Frühjahr kommt Will erstmals auf eine "richtige" Tour.

Weitere Infos:
users.bart.nl/~ljmeijer/oldham/index.htm
Interview: -Ullrich Maurer-
Fotos: -Ullrich Maurer-
Bonnie Prince Billy
Aktueller Tonträger:
Ease On Down The Road



Bonnie Prince Billy

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister