Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
LILAC TIME
 
Das Verlangen nach Erinnerungen
Lilac Time
Das sechste Album von Lilac Time ist eher aus Zufall entstanden. Stephen Duffy, der zusammen mit seinem Bruder Nick Duffy und Claire Worrall den Nucleus von Lilac Time ausmacht, berichtet: "Vor einiger Zeit - mittlerweile ist das auch schon 2 1/2 Jahre her - regte jemand mal an, daß ich ein Buch schreiben solle. Zunächst mal wußte ich nicht so recht, womit ich anfangen sollte. Als ich mich dann an meinen Song-Texten orientierte, wurde sehr schnell klar, daß das eine Biographie werden würde." Der Arbeitstitel ist "Memories & Desire". Nun ist ein Buch ja doch etwas anderes als Songtexte für eine CD, oder? "Wem sagst du das. Anfangs war mir das gar nicht so klar, aber mit der Zeit stellte sich heraus, daß die Sache einfach kein Ende nehmen wollte. An einem Tag fühlst Du dich wie F. Scott Fitzgerald, am nächsten Tag wie Enid Blyton. Was mir zu fehlen schien, waren Anregungen."
Auf dem Booklet der CD befindet sich eine ganze Galerie altvorderer Idole - von Pablo Picasso über Jackson Pollock und Brian Jones bis hin zu Patti Smith, die Duffy aus diesem Grund zusammengetragen hatte. Das auch mit dem Hintergrund, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. "Heutzutage, im Alter der Boygroups, kann es gar nicht wichtig genug sein, sich immer wieder zu vergegenwärtigen, was real und was 'fake' ist. Für diese Werte haben ja auch Lilac Time immer eingestanden - deshalb sind die Bilder auch auf dem Booklet." Ein interessanter Gedanke, der allerdings die Frage aufwirft, woran die Video-Kids von heute denn erkennen sollen, was real ist? "Das ist ganz einfach, wenn du z.B. jemanden wie Patti Smith mal erlebt hast, die schon zum alten Eisen gezählt wurde, und sich trotzdem bei ihren Konzerten noch vehement und elaboriert über George W. Bush ereifert, dann erkennst du sehr schnell den Unterschied zwischen echt und gekünstelt." Ja, ja, wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär! Aber weiter zum Album: Was hatte das Buch damit zu tun? "Ich hatte irgendwann trotzdem einen 'Writer's Block'. So kam ich dann auf die Idee, zur Abwechslung mal einen Song zu schreiben", erinnert sich Stephen, "daraus entstand 'Jeans + Summer'. Dann schrieb ich wieder weiter am Buch, dann wieder einen Song usw. Plötzlich hatte ich dann ein Album." Und ein Buch? "Nun ja, es ist immer noch nicht fertig. Ich hoffe aber, daß es bald rauskommt. Und Material für ein weiteres Album habe ich auch bereits." Und was ist mit einer Tour? "Ich werde zwar auf Tour gehen, aber keine Musik machen", meint Stephen rätselhaft. "Weißt du, wir leben heutzutage wieder in einer Art von 50s," führt er aus, "ich habe das Gefühl, daß wir wieder vor einer Art Aufbruch stehen, wie damals bei den Beatniks. Den will ich auf keinen Fall verpassen. Ich wohne zur Zeit im Zentrum des Bösen - in Notting Hill. Also will ich mich jetzt mal auf die Suche machen und sehen, ob es außerhalb unserer westlich orientierten Kulturen noch irgendwelche anderen 'Szenen' gibt. Ich habe vor, über San Francisco, Mexico City, Bogota, Tangiers, Paris nach Indien zu reisen." Was hofft Stephen denn dort zu finden? Neues Songmaterial? "Zwangsläufig. Hauptsächlich suche ich aber nach 'Deep Soul'." Was immer das jetzt sein mag.
Lilac Time
Das bedeutet natürlich, daß dieses Album für sich sprechen muß. Was es auch tut: Es ist ein typisches Lilac Time Album geworden, voller sentimentaler Popsongs und mit Anleihen beim Folk. Es gibt ab und an auch richtig fröhliche Songs. "Aber nur ein paar, wie 'Jeans + Summer'", schränkt Stephen ein, "irgendwann komme ich doch immer wieder auf meine Grundthemen Tod und Verfall zurück." Auch wenn das übertrieben ist: So entstand eine aparte Mischung. "Stimmt", pflichtet Stephen bei, "was übrigens dazu führt, daß dieses Album nur in dieser Reihenfolge funktioniert. Wenn wir auch nur ein Stück umgestellt hätten, dann wäre die Scheibe in eine Richtung gekippt." Gut, daß sie es nicht getan haben!
Weitere Infos:
www.thelilactime.com
Interview: -Ullrich Maurer-
Fotos: -Pressefreigaben-
Lilac Time
Aktueller Tonträger:
Lilac6
(Cooking Vinyl/Indigo)


Lilac Time

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister