Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
MAYQUEENS
 
Robin Proper Shepard
Mayqueens
Den Namen "Mayqueens" wird man ggf. schon mal in anderem Zusammenhang gehört haben - es gibt eine Queen-Cover-Band gleichen Namens - das ist jedoch nur Zufall. The Mayqueens ist ein "Hobby-Projekt" von Sophia-Mastermind Robin Proper Shepard. Der Grund ist ein relativ einfacher: Mayqueens rocken wie die Schweine.
Wieviel Saiten hat Robin denn für dieses Projekt verwenden müssen. "Ganz schön viele", meint er - wohl wissend, daß Robin bei seinen Konzerten für den immensen Saitenverschleiß bekannt ist - "aber ehrlich gesagt: Weniger als bei Sophia." Was angesichts des heftigen Ansatzes der Mayqueens erstaunlich ist. "Nun ja, so erstaunlich auch nicht. Die Scheibe ist ziemlich schnell entstanden. Ich wollte hier nichts kopflastiges draus machen, sondern einfach nur ein bißchen Power und Spaß auf's Tape bringen." Wie ist die Idee zu diesem Projekt denn gekommen? "Ich hatte nach den erfolgreichen, langen Touren mit Sophia irgendwann mal den Hals voll vom Herumsitzen und der kontrollierten Power. Ich wollte mal so richtig loslegen. Die Stücke selbst sind gar nicht so verschieden von Sophia Tracks. Einige Stücke hatte ich auch bereits für Sophia geschrieben. Aber andere Tracks, wie z.B. der Opener und die Instrumentals hätten nie ins Sophia-Konzept gepaßt. Deshalb wollte ich die Songs in einem eigenen Konzept vorstellen. Es wäre ja irgendwie auch Betrug an den Fans gewesen, wenn wir diese Songs als Sophia präsentiert hätten. Das hätte viele vor den Kopf gestoßen." Hat diese Sache denn irgend einen Einfluß auf Sophia? "Auf keinen Fall. Die Mayqueens Scheibe ist limitiert. Wenn die CDs weg sind, sind sie weg. Immerhin: Ich kann realistisch gesehen ja sowieso nur soundsoviele Scheiben verkaufen, da kann man sowas schon mal machen. Mayqueens wird ein einmaliges Projekt bleiben."
Mayqueens
Und wie geht es mit Sophia weiter? "Da habe ich ein interessantes Konzept. Sophia war ja ursprünglich als Trilogie angelegt. Ich denke aber, wir werden eine Interimsscheibe herausbringen. Ich stelle mir da eine Doppel-CD vor: Eine mit Cover-Versionen und eine mit Remixen." Cover-Versionen? Wieso das? "Der Gedanke kam mir, als ich mit Adele von Arab Strap eine Cover-Version aufnahm. "You Only Tell Me That You Love Me When You're Drunk" von den Pet Shop Boys. Das hat so wundervoll geklappt, daß mir die Tränen gekommen sind. Das ist so ein toller Song und da war genau die richtige Stimmung im Studio. Genau genommen hören sich die Pet Shop Boys jetzt an, als hätten sie uns gecovered. Egal: Der Duett-Gesang mit Adele hat so großartig gepaßt, daß ich jetzt nach weiteren Duett-Partnern und Stücken suche." Und wie geht es live weiter? "Nun, mit den Mayqueens werden wir wohl nicht touren. Zunächst kommt dann die Sophia Scheibe raus. Ich much muß mich ja auch noch um Toshack Highway kümmern (siehe Artikel: Toshack Highway ist ein Projekt, was auf Robin's Flowershop-Label herauskommt.) Mit Sophia werde ich dann gewiß wieder touren."
Interview: -Ullrich Maurer-
Fotos: -Ullrich Maurer-





Mayqueens

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister