Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
KELIS
 
"Du kannst dein Publikum natürlich nicht dafür bestrafen, dass es deine Stücke mag!"
Kelis
"Tasty" heißt die neue Platte der zur HipHop-Queen erkorenen Kelis Rogers. Ein Album, mit dem sich die 24-Jährige aus Harlem aus der Umklammerung ihres Produzententeams The Neptunes löst und endlich die Musik macht, die ihr selbst vorschwebt. Ob sie damit kommerziell ähnlich erfolgreich sein wird wie mit ihrem Debüt "Kaleidoscope" und dem Nachfolger "Wanderland", werden die kommenden Wochen zeigen. Zu wünschen wäre es der Amerikanerin allemal, dass ihr Mut zur Veränderung belohnt wird.
Die neue Platte sei intimer als die Vorgängeralben, sagt sie, meint damit allerdings nicht, dass sie sich bei ihren Texten nun tiefer in die Karten schauen lässt. "Die Platte ist nur auf dem musikalischen Level persönlicher. Alles darauf ist von mir handverlesen. Dieses Mal hat mir niemand seine Ideen aufgezwungen. Das Interessante an dem Album ist sicherlich, dass es viele verschiedene Elemente enthält, weil ich mit vielen verschiedenen Produzenten zusammengearbeitet habe. Das ist etwas, das ich vorher nie machen konnte, weil ich schlicht und ergreifend ein Neptunes-Künstler war", erklärt Kelis im Gaesteliste.de-Interview mit einem Seitenhieb auf ihre langjährigen Producer The Neptunes, die zwar auch wieder einige Stücke auf "Tasty" produzieren durften, sich aber den Produzentenstuhl mit Großmeistern wie Dallas Austin, Timbaland, Rockwilder oder sogar P. Diddy teilen mussten. Bei der Arbeit hat sie sich übrigens von äußeren musikalischen Einflüssen weitestgehend abgeschottet. "Ich höre selten Radio, und ich schaue mir nie Videos an. Ich bin also nicht unbedingt auf dem Laufenden, was die Musik anderer angeht. Während ich aufnehme, höre ich fast gar keine Musik, aber jetzt, da die Platte fertig ist, habe ich wieder angefangen, viel alte Musik zu hören."

Und auch wenn "intelligent" und "cool" zwei Vokabeln sind, die die Noch-nicht-ganz-Ehefrau von Nas gerne für sich beansprucht, ist ihr letztendlich ein relativ normales Leben nach den eigenen Vorstellungen wichtiger als der Rummel, den die ihr aufgezwungene Position als Anführerin des feministisch-orientierten HipHops nun einmal mit sich bringt. Kein Wunder, dass sie kein großer Fan von Interviews ist. "Ich hasse das ganze Drumherum nicht mehr so wie früher. Ich sehe es inzwischen einfach als Teil des Jobs - allerdings nicht als den besten Teil! Wenn du einen regulären Beruf hast, kannst du auch nicht immer das machen, was Spaß macht. Es ist einfach Arbeit, die erledigt werden muss." Was ist denn dann der für sie schönste Teil des Musikerjobs? "Das Songwriting und das Produzieren sind unglaublich reizvoll, aber den wirklichen Lohn bekommst du erst auf der Bühne, wenn du deine Songs live spielst. Das ist das Beste!" Bedeutet das, dass Kelis, die sonst - gerade nach der Erfahrung mit den Neptunes - darauf bedacht ist, zunächst die eigenen Ideen zu verwirklichen, bevor sie auf die Ratschläge anderer hört, auch auf der Livebühne nicht auf die Wünsche ihres Publikums eingeht? "Wenn sie bezahlt haben, gehe ich erst einmal davon aus, dass sie gekommen sind, um mich zu sehen. Trotzdem ist es natürlich so, dass die Leute bestimmte Songs lieben und erwarten, sie live zu hören, und du kannst dein Publikum natürlich nicht dafür bestrafen, dass es deine Stücke mag! Die Leute kommen, um mit mir Zeit zu verbringen, deshalb will ich sie bis zu einem gewissen Punkt auch zufrieden stellen, trotzdem spiele ich auch all die Songs, die vor allem mir am Herzen liegen."

Stellt sich zum Schluss noch die Frage nach dem Albumtitel. "Ich habe die Platte 'Tasty' genannt, weil ich möchte, dass die Leute die Möglichkeit haben sollen, meine Musik zu schlucken und zu verdauen, um richtig zu verstehen, was ich damit ausdrücken will. Ich möchte meinen Hörern gut schmecken und in ihrem Körper ein schönes Gefühl auslösen. Ich hoffe, das ist mir mit dieser Platte gelungen!"
Weitere Infos:
www.kelis.com
Interview: -Simon Mahler-
Foto: -Pressefreigabe-
Kelis
Aktueller Tonträger:
Tasty
(Virgin/EMI)




Kelis

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister