Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
BOLZPLATZ HEROES
 
Achtung, Überraschung!
Bolzplatz Heroes
Die Bolzplatz Heroes bestehen aus dem Sportfreunde Stiller-Drummer Flo Weber, der hier singt, aus dessen Bruder Jörg am Bass, Mäcki Messerschmid von The Notwist am Schlagzeug und Markus Schäfer von Cosmic Casino an der Gitarre. Und zusammen machen sie weder Sportis-Pop noch Indie-Musik oder Rock N Roll. Die Bolzplatz Heroes überraschen uns und spielen Hardcore.
"Mit dem Begriff Hardcore kann ich sehr gut leben, denn das ist ein Teil, der schon lange in mir ruht", erzählt Flo gut gelaunt im Gespräch mit Gaesteliste.de. Um diesen aber endlich auch in einer Band ausleben zu können, brauchte es ein kleines Trinkgelage mit Markus. "Der Grund für den Namen und die Band ist Alkohol" lacht Markus. "Flo und ich waren betrunken und fanden es ungemein witzig, wenn man Bolzplatz auf bayerisch ausspricht und das englische Heroes dahinter hängt, wir hielten das für einen tollen Namen. Also brauchten wir nur noch eine Band." Mäcki und Jörg kamen dazu und die Bolzplatz Heroes waren geboren. Eine Idee war von Anfang an, dass jeder ein anderes Instrument als in seiner Hauptband spielt. "Die Möglichkeit habe ich natürlich gleich am Schopfe gepackt und mir ein Mikro gekauft", erinnert sich Flo. "Ich hab mich dann als Sänger bzw. Mikrofonbesitzer versucht, was anfangs ziemlich daneben ging. Aber ich hab mich daran gewöhnt und nach einigen Konzerte ging es dann auch ganz gut." Denn es ist schon etwas anderes, wenn man vom Drumset in die erste Reihe wechselt. "Auf der Bühne oder so habe ich jetzt kein anderes Gefühl, weil ich jetzt auch Sänger bin, sondern weil wir eben ganz andere Musik machen und sie auch anders ausleben. Es ist plötzlich so etwas wie Wut zulässig. Denn auch wenn es am Schlagzeug an sich einfach wäre, kann ich bei den Sportfreunden keine Wut ablassen, weil die Grundhaltung einfach nicht von Wut geprägt ist. Es ist ein anderes Gefühl als bei den Sportfreunden zu spielen", sagt Flo. "Nicht unbedingt wichtiger oder so, aber ich mach eben Musik mit Leuten, die ich seit Ewigkeiten kenne. Ich mache Dinge, die ich bei den Sportfreunden nie machen würde. Denn es würde einfach nicht passen, bei den Sportis wie eine abgestochene Sau zu brüllen." Auch ist es für Flo etwas Besonderes, dass er mit seinem Bruder in einer Band spielt. "Er ist besonders ehrlich zu mir und ich nehme ihm auch alles ab. Jörg ist musikalisch ein Vorbild für mich, auch wenn er ganz andere Instrumente spielt. Er ist Jazzmusiker und hat eine Menge Ahnung, da bin ich natürlich froh, wenn er mir hilft. Aber auch der Markus ist ein weitaus besserer Musiker als ich und ich bin wirklich froh, mit solch großartigen Musikern zusammen zu arbeiten." Bei den Bolzplatz Heroes spielen Musiker, die schon einiges erreicht haben, die schon seit Jahren dabei sind und sicher alle ein eigenes Ego haben. Doch es scheinen auch vier Freunde zu sein, die Spaß an der Musik haben. Einen Boss braucht es da natürlich nicht. "Wir sind alle gleichberechtigt, es herrscht eine Demokratie", beschreibt es Markus. "Der Flo und ich wohnen im gleichen Haus und arbeiten meistens an den Songgerüsten und dann kommt eben die Band dazu. Mäcki ist ein außergewöhnlicher Schlagzeuger und es hat mich sehr gefeut, dass er bei uns mitspielt, weil Flo und ich große Fans von The Notwist sind und gerade die älteren Platten wie 'Nook' oder '12' mögen. Der Jörg spielt nicht nur Bass, er fügt das Ganze dann zusammen und hat die Platte auch produziert." Und Flo ergänzt: "Mein Bruder ist schon sehr detailverliebt und hatte im Hinterkopf einen gewissen Anspruch, was die Produktion betrifft."
Schon seit ein paar Jahren kann man die Band immer mal wieder auf der Bühne sehen, doch das Debüt erscheint erst jetzt. "Uns gibt es jetzt schon fast drei Jahre und wir haben immer nur sporadisch Konzerte gespielt. Also haben wir uns gedacht, dass wir mal eine Platte machen müssen, um den Leuten mal verständlich zu machen, worum es eigentlich geht", sagt Markus. Diese Platte erscheint gleich mal auf einem Major. Klar, ist ja auch der Typ von den Sportfreunden dabei, kann man sagen. Nicht so Markus: "Als wir sie dann aufgenommen haben, haben wir uns gar keine Gedanken gemacht, auf welchem Label sie jetzt erscheint, das kam alles erst später. Wir haben dann nur unseren eigenen Labels angeschrieben und waren aufgrund der Musik dann doch etwas überrascht, dass Universal Interesse hatte. Aber das funktioniert eigentlich sehr gut. Unsere Platte war fertig, da konnten sie eh nichts mehr dran ändern, aber wir auch was das Cover oder so angeht, wir haben die völlige künstlerische Freiheit, was uns sehr wichtig war." Nun haben sie es geschafft und alle Welt kann sich die Bolzplatz Heroes anhören. "Die Songs auf der Platte sind zum Teil schon fast drei Jahre alt, die haben wir schon lange live gespielt, andere sind erst kurz vor dem Aufnehmen entstanden", erzählt Markus. Und Flo ergänzt: "Das ist aber auch so etwas wie das Grundkonzept der Band. Man weiß nie, was am Ende passiert. Wir hatten also anfangs kein Konzept oder Plan, wie die Platte klingen soll." Sie klingt gut, das steht fest und wenn man Markus glaubt, kann man bei genauem Hinhören sogar die alten von den neuen Nummern unterscheiden: "Als wir angefangen haben, Songs zu schreiben, klangen sie mehr nach den frühen 90er Jahren, nach Helmet und Quicksand und das hört man auch. Doch mit der Zeit hat sich das dann immer weiter entwickelt. Außerdem kam dann auch Jörg, der eigentlich aus dem Jazz kommt, immer mehr zum Zuge und das Ganze hat eine Eigendynamik entwickelt." Freunde von den Sportis oder Cosmic Casino werden daher sicher überrascht sein, wenn sie dieses Album hören. Manche werden die Songs toll finden, andere vermutlich nicht. Für Markus ist das okay und birgt gleichzeitig eine Hoffnung: "Ich hätte zwar kein Problem damit, wenn manche sagen, dass sie damit nichts anfangen können, aber natürlich hoffe ich, dass es einige mögen. Es wäre auch toll, dass Leute auf die Musik kommen, die keine von unseren Bands kennen, also das neue dazu kommen."

Natürlich sind die Bolzplatz Heroes noch immer die Band mit Leuten von The Notwist, Cosmic Casino oder den Sportfreunden Stiller. Doch die Idee, sich Pseudonyme zu geben und unter falschem Namen richtig von vorne anzufangen, hatten sie nie. "Wir wollten nur, dass es sich überall nicht ausschließlich um die 'neue Band von dem Schlagzeuger von den Sportfreunden Stiller' handelt", sagt Markus. "Doch das kann man natürlich nicht vollkommen vermeiden. Denn ist ja klar, dass die Konzertveranstalter oder die Plattenfirma mit den Namen werben. Wir halten dieses Namedropping schon für legitim und außerdem hat man es sich ja auch irgendwie selber erarbeitet." Und Flo ergänzt: "Wir erwähnen unsere Herkunft, wenn wir irgendwo spielen, um auf uns aufmerksam zu machen. Das verpönte Namedropping ist für uns kein Problem. Interessant wird es dann, wenn wir den ersten Ton anstimmen und die Münder offen stehen. Denn man erwartet einfach etwas ganz anderes." Nicht nur, weil eben der Sportis-Drummer dabei ist, sondern weil auch der Name irgendwie an seine Hauptband erinnert. "Stimmt, soweit haben wir bei der Namensgebung nicht gedacht, aber das ist uns inzwischen egal."

Bolzplatz Heroes
Die Bolzplatz Heroes sehen sich nicht wirklich als Seitenprojekt. "Ein Projekt ist es in dem Sinne, dass wir eben nur begrenzt Zeit haben," sagt Markus. "Aber vom Gefühl ist es schon eine Band." Und auch Flo meint: "Da wir nicht die Zeit haben, die Heroes hauptberuflich auszuüben oder ihnen nur annähernd so viel Zeit zu schenken, wie unseren anderen Bands, ist es schon so etwas wie ein Projekt. Aber von der Leidenschaft her ist es eine absolute Band, es ist uns allen sehr, sehr wichtig, es ist unsere musikalische Herkunft, die wir hier machen und ein wichtiger Ausgleich, zu dem, was wir sonst musikalisch machen." Markus blickt auch schon in die Zukunft und in der spielen die Heroes eine Rolle: "Wir beschäftigen uns jetzt nicht mit Verkaufszahlen, aber wir haben schon vor, noch mehr Platten zu machen. Die nächste wird auf jeden Fall wieder in dieser Besetzung gemacht, das steht fest. Sie wird sicher an die erste anschließen, aber wie genau sie klingen wird, kann ich gar nicht sagen. Wir werden wieder nicht groß drüber nachdenken, sondern einfach loslegen. Wichtig ist nur, dass wir nicht auf der Stelle treten. Es hat etwas angefangen und das soll weitergehen."
Weitere Infos:
www.bolzplatz-heroes.com
Interview: -Mathias Frank-
Fotos: -Pressefreigaben-
Bolzplatz Heroes
Aktueller Tonträger:
Bolzplatz Heroes
(Universal)




Bolzplatz Heroes

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister