Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
FLOGGING MOLLY
 
Dann such dir einen neuen Job...
Flogging Molly
Im Mai kam ihr Album "Speed Of Darkness", anschließend waren sie auf Festivaltour. Im November möchten Flogging Molly wieder nach Deutschland kommen. Einfach mal so und zwischendurch schnappten wir uns Bridget Regan, um mit ihr eine kleine Premiere zu feiern. Denn dieses ist das erste eMail-Interview, das die Ehefrau von Sänger Dave King (und die für unter anderem Geige und Flöte verantwortlich ist) gab. Ist ja auch mal was.
Bridget über...

...das neue Album.

Ich bin sehr glücklich mit dieser Platte. Sie zeigt meiner Meinung nach deutlich, wie die Band gewachsen und sich musikalisch entwickelt hat. Ich kann dir jetzt keinen Lieblingssong nennen, weil ich alle liebe. Doch "Saints And Sinners" ist schon ein Favorit.

Das ganze Album ist sie für mich ein perfekter "Float"-Nachfolger. Wir haben "Speed Of Darkness" in Irland und in Detroit aufgenommen und diese beiden Orte wurden dann zu unseren Musen für das Album. Die jeweiligen wirtschaftlichen Probleme hatten definitiv Einfluss auf die Texte. Natürlich ist es naiv zu denken, dass man mit Texten die Welt verändern kann. Unsere sollen nur auf gewisse Dinge hinweisen und vielleicht so indirekt für ein klein bisschen Umdenken sorgen.

Natürlich ist "Speed Of Darkness" für uns nicht irgendeine Platte, sie ist schon besonders. Aber das war bisher auch jede zuvor. Wenn man anfängt, "just another record" zu machen, sollte man sich besser einen neuen Job suchen.

...die erneute Arbeit mit Produzent Ryan Hewitt.

Ein anderer sehr berühmter Produzent hat uns Ryan vorgeschlagen und über die letzten Jahre hat sich eine sehr enge Beziehung entwickelt, die die gemeinsame Arbeit sehr erleichtert.

...die Reaktionen der Fans.

Ich habe das Gefühl, dass der größte Teil unserer Fans das Album wirklich mag. Ein paar wenige möchten natürlich, dass wir immer und immer wieder ein neues "Swagger" aufnehmen, aber das wird nicht passieren. Bei "Float" gab es eine ähnliche Reaktion. Aber wenn du nicht wächst und dich entwickelst, gibt es eigentlich keinen Grund, Musik zu machen. Wir machen die Platten in erster Linie für uns. Wenn die Leute sie dann auch noch mögen, ist das ein schöner Bonus.

...über das eigene Label Borstal Beat Records.

Das ist eine Idee, mit der wir schon länger spielen, doch erst jetzt schien es der richtige Zeitpunkt zu sein, das Label zu machen. Das heißt jetzt aber nicht, dass alles anders ist. Im Grunde gibt es keinen großen Unterschied zu früher, als wir bei SideOneDummy waren und im Wesentlichen das Gleiche taten. Wir hatten schon bei SideOne große Freiheiten und selbstverständlich haben wir die jetzt auch. Es sind wirklich nur Details, die uns allerdings erst jetzt auffallen, weil wir jetzt dafür verantwortlich sind. Und ja, wir möchten auch Platten von anderen Bands auf Borstal Beat Records veröffentlichen.

Weitere Infos:
www.floggingmolly.com
www.myspace.com/floggingmolly
www.facebook.com/floggingmolly
de.wikipedia.org/wiki/Flogging_Molly
Interview: -Mathias Frank-
Foto: -Pressefreigabe-
Flogging Molly
Aktueller Tonträger:
Speed Of Darkness
(Borstal Beat/Cargo)




Flogging Molly

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister