Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
THE PICTUREBOOKS
 
Momente
The Picturebooks
Fix was los im Hause Picturebooks. Im vergangenen Herbst erschien ihr Album "Imaginary Horse", auf dem die zum Duo geschrumpfte Band mit überraschend bluesigen Sounds daher kam, anfangs verwirrte und später glücklich machte. Anschließend ging es auf Tour, unter anderem reiste man durch die USA - und Moment. Hier kommen wir ins Spiel. Wie zuvor Captain Cappa, die wir nach besonderen Momenten, Bands und Emotionen auf der Vans Warped Tour fragten, wollten wir auch von The Picturebooks wissen, wie es so war.

Am 6. März 2015 übrigens spielen die beiden mit Death From Above 1979 und Turbowolf in Dortmund, im Mai die neuen Riesen-Festivals Grüne Hölle und Rockavaria und davor und danach immer wieder schwitzige Clubshows. Zwingend angucken, bitte.

GL.de: Der schönste Moment während der US Tour.

Unsere Show in L.A. war der schönste Moment der Tour. Wir hatten im Jahr zuvor schon Kalifornien betourt und wussten, dass wir dort viele Fans gewonnen hatten, aber ein ausverkaufter "Bootleg Theatre" Club mit 450 Leuten, die jedes Wort mitsingen konnten und ausgerastet sind, war wirklich unglaublich schön. Wir fühlten uns von den Leuten unglaublich "in den Arm genommen".

GL.de: Der schönste Moment während der Europa Tour.

Neben der Europa-Tour mit Kadavar hatten wir eine eigene Headlining Showim "Black Heart" in London. Es war unsere erste Show in England und es kamen tatsächlich135 Leute in den 150er Club. Die Stimmung war sensationell und unsere englische Bookerin Bex hat geweint. Das war der schönste Moment der Europa Tour!

GL.de: Der schlimmste Moment während der US Tour.

Fynn wurde zwei Tage vor dem "Riot Fest Denver" mit Bronchitis krank. Wir haben zwei Tage in einem Motel im Nichts verbracht, waren bei einer Art Vieh-Doktor und sind schließlich 1500 km nach L.A. Gefahren, um ihn dort richtig untersuchen zu lassen. Im Endeffekt gab's dann Penizillin für alle, weil wir es dann auch alle hatten.

GL.de: Der schlimmste Moment während der Europa Tour.

Wir hatten unsere letzte US Show in San Diego und sind direkt danach nach Hause geflogen. Am Ankunftstag war Fynn's Geburtstag und wir konnten drei Stunden mit Familie feiern, dann mussten wir direkt den Buli einladen und auf Europa Tour mit Kadavar. Das schlimme war der Jetlag. Wir sind immer sofort eingeschlafen wenn wir irgendwo herum saßen und das Autofahren war die Hölle. Wir sind mehr oder weniger an jedem Parkplatz rausgefahren um etwas zu schlafen ...

GL.de: Der romantischste Moment während der US Tour.

Vor unserer letzten Show in San Diego sind wir an irgendeinem kleinem Strand rausgefahren und sind geschwommen und haben in der Sonne gelegen. Wir hatten Zeit bis zum Soundcheck, von LA nach San Diego ist ja nicht so weit wie die anderen Strecken vorher und haben diese zwei Stunden sehr genossen!

GL.de: Der romantischste Moment während der Europa Tour.

Auf dem Weg von Gijon nach Madrid haben wir in den Bergen angehalten und in so einem kleinen Laden lokalen Käse, Oliven und Brot gekauft. Das haben wir dann mit dem Schweizer-Messer zurecht geschnitten und gegessen. Die Kulisse war einmalig und die Sachen waren extrem lecker. Sehr romantisch!

GL.de: Der skurrilste Moment während der US Tour.

Schon komisch dass wir skurile Momente eigentlich nur in den USA hatten. Davon aber mehrere. Fynn trug in Oklahoma sein "Keep on fucking Shirt" und ist damit ganz normal in eine Tankstelle gegangen. Die Mormonen wollten ihm das Shirt vom Leib reißen und haben ihn verjagt! In Indiana wurden wir von einem Polizisten angehalten, der bemängelte dass wir kein Nummernschild, sondern nur ein Werbeschild
des Autohändlers aus Südkalifornien hatten. Wir hatten uns zu Anfang der Tour einen eigenen Van gekauft und es wurde uns ein Sticker ins Fenster geklebt, der vorläufig ein normales Nummernschild ersetzt. Er forschte nach und fand heraus, dass wir ein unangemeldetes Fahrzeug fahren. Wir waren zu dem Zeitpunkt
einmal quer durch die USA gefahren … Und er ließ uns weiterfahren mit dem Kommentar: "I have no time for this".

GL.de: Der witzigste Moment während der US Tour.

Unsere Vorband in San Diego war derart betrunken, dass das Publikum sie eigenhändig von der Bühne
zerrte, um sie am weiterspielen zu hindern...

GL.de: Der witzigste Moment während der Europa Tour.

Simon, der Bassist von Kadavar, wollte nach der Show in Nantes seine Haare föhnen, steckte den Stecker ein und der Strom des gesamten Viertels ging aus. Es folgten zwei sehr lustige Stunden mit Hunderten von Fans in völliger Dunkelheit.

GL.de: Der lauteste Moment während der US Tour.

Unsere Shows.

GL.de: Der lauteste Moment während der Europa Tour.

Unsere Shows.

GL.de: Der lehrreichste Moment während der US Tour.

Die US Tour hat uns vieles über die Art, wie Amis Konzerte veranstalten, beigebracht. Alles ist sehr relaxed, Shows werden sehr kurzfristig über's Internet angekündigt und sind trotzdem sehr gut besucht. Einen geregelten Soundcheck gibt es nicht. Irgendwann kommt der Mischer - wir waren jeden Abend eher da als der Mischer - es gibt einen schnellen Line-Check und ab dafür. Einen Backstage oder Green Room gibt es oft nicht, Essen auch nicht und zu trinken gibt's pro Person drei Drinks, Softdrinks so viel man will. Alles weniger komfortabel, aber wesentlich mehr Rock and Roll!

GL.de: Der lehrreichste Moment während der Europa Tour.

Es war sehr lehrreich, sich wieder an das europäisches Timing zu gewöhnen. Alles ist minutiös getimed, die Soundcheck- und Bühnenzeiten werden Wochen vorher kommuniziert und müssen von Management und Tourmanager abgesegnet werden und Backstage liegt ein buntes Sammelsorium dessen, was vorher bestellt wurde. Gemütlich, aber auch irgendwie un-rockig...

GL.de: Der überraschendste Moment während der US Tour.

Die Riesenüberraschung war jeden Abend, wie viele Leute uns kannten und mitgesungen haben. Amis sind
halt, wenn sie Fan sind, wirklich Fan!

GL.de: Der überraschendste Moment während der Europa Tour.

Wir sind kurzfristig für das "Keep it Low Festival" in München gebucht worden, nachdem die Veranstalter uns auf dem Desertfest in Antwerpen gesehen hatten. Wir hatten keine großen Erwartungen, aber die Show war dann eine unserer Lieblingsshows aller Zeiten. Wahnsinns Reaktionen beim Publikum, einfach ein super Tag!

GL.de: Der überraschendste Kommentar zu eurem Album "Imaginary Horse".

Es überrascht uns immer wieder, dass Journalisten nach nunmehr dem dritten Album immer noch schreiben, dass wir aus Gütersloh sind. So nach dem Motto "Dass solche Musik aus Gütersloh kommt." Wir freuen uns immer sehr über Kommentare, die mit der Musik, den Texten etc. zu tun haben. Der Ursprungsort einer Band scheint in Deutschland wahnsinnig wichtig zu sein...

GL.de: Der beste Kommentar zu eurem Album "Imaginary Horse".

"Think Black Keys meets Conor Oberst meets Jesus who gives them bad-ass super powers for taking over the rock/blues music industry, and you have The Picturebooks." Puregrain Audio

GL.de: Der beste Moment auf eurem Album "Imaginary Horse".

"Fever" c Teil

GL.de: Der überraschendste Moment auf eurem Album "Imaginary Horse".

Zu erkennen, dass Musik auch ohne den ganzen Firlefanz funktioniert, den die anderen alle veranstalten.

GL.de: Der wichtigste Moment auf eurem Album "Imaginary Horse".

Die Aufnahme von "Pcm Diamond". Der erste Song, den wir so aufgenommen haben, und der die Richtlinie des Albums wurde.

GL.de: Der schlechteste Moment auf eurem Album "Imaginary Horse".

"Woman", Toller Song und den haben wir erst auf Tour wirklich verstanden und werden ihn nochmal aufnehmen.

GL.de: Der Moment, auf den ihr euch 2015 am meisten freut.

Festivals. Aufnehmen, Motorrad fahren, skaten...

Weitere Infos:
www.thepicturebooks.com
www.facebook.com/ThePicturebooks
youtu.be/9Z2q-7-SqD0
Interview: -Mathias Frank-
Foto: -Pressefreigabe-
The Picturebooks
Aktueller Tonträger:
Imaginary Horse
(Nois-O-Lution/Indigo)




The Picturebooks

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister