Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
JULIE BYRNE
 
Das Feuer im Herzen
Julie Byrne
Bereits 2014 veröffentlichte Julie Byrne ihr erstes Album "Rooms With Walls And Windows". Dass davon außerhalb ihres direkten Umfeldes kaum jemand etwas mitbekam, lag in der Natur der Sache begründet: Das Material, das Julie in langer Sisyphos-Arbeit auf ihren zahlreichen Reisen bzw. den verschiedenen Stationen ihres Lebens eingesammelt hatte, "veröffentlichte" sie zunächst nur auf selbst gezogenen Cassetten. Als dann das Chicagoer Label Orindal hinzu kam, half das auch nicht wirklich, denn auch das ist eine Homespun-Angelegenheit ohne großartigen Promo-Apparat im Hintergrund. Und dass Julie Byrne sich mehr oder minder konsequent den Segnungen moderner elektronischer Kommunikationsmittel verschließt, half da auch nicht wirklich weiter. Langer Rede kurzer Sinn: Erst mit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Not Even Happiness" und einer ersten Tour und Festival-Auftritten auch in unseren Breiten gelangte Julie Byrne im Laufe dieses Jahres ins Licht der Öffentlichkeit. Nach diesem ersten "Testballon" ist nun gar eine weitere Europa-Tour gebucht, die sie am 28.10.17 auch zum Kölner Week End Festival führen wird. Grund genug, sich mit dieser immer noch etwas mystischen Erscheinung ein Mal zu beschäftigen.
Als Songwriterin und Performerin beschreitet Julie Byrne einen relativ spezifischen Weg, bei dem sich Atmosphäre, Inhalt, Song und Struktur zu einem ziemlich einzigartigen, fast meditativen Flow verdichten, in dem Details zu Gunsten eines großen Ganzen in den Hintergrund treten. Eine klassische Storytellerin ist Julie also nicht - obwohl ihre Vita durchaus die klassischen Troubadour-Merkmale aufweist: Nach Stationen in Buffalo, Pittsburgh, Northhampton, Chicago, Seattle und New Orleans zog sie zuletzt nach New York City. Eingedenk dessen, dass sie ihre Songs auf diesen Stationen kreierte und diese eine geradezu beruhigende Qualität besitzen ist das doch recht erstaunlich, denn wie will man in einem hektischen Umfeld Musik von solch friedfertiger und gelassener Natur erschaffen? "Tatsächlich bin ich im Juni von Newark wieder nach Buffalo zurückgezogen", räumt Julie diesbezüglich ein, "denn ich hatte für die ganzen drei Jahre, in denen ich in Newark lebte, eine kreative Trockenphase." Anmerkung: Newark liegt zwar in New Jersey, zählt aber räumlich durchaus noch zum Großraum New York City. "Das hat durchaus mit deiner Frage zu tun", ergänzt sie noch, "und um diese zu beantworten: Tatsächlich ist jeder Song auf dem neuen Album anderswo entstanden als in New York - entweder auf Reisen, oder als ich meine Familie auf dem Land in Buffalo besuchte."

Der Titel des Albums, "Not Even Happiness", bezieht sich auf einen Zustand, den Julie eines Tages verspürte, der so stark war, dass sie es nicht ein Mal mit einem Glücksgefühl getauscht hätte. Was soll das denn bitte für ein Gefühl gewesen sein? Ist es nicht so das "Glück" - vielleicht zusammen mit der "Liebe" - das höchste aller Gefühle sein sollte? "Da stimme ich dir wohl zu", stimmt Julie da zu, "aber ich habe noch nicht den Zustand erreicht, in dem mein persönliches Glück meiner Kontrolle unterliegt. Es gibt Momente, wo das Feuer in meinem Herzen schlicht ausgeht - und andere, in denen es geradezu entfacht wird. Der Titel der Scheibe bezieht sich auf ein Gefühl der Hoffnung, einen Zustand der Sicherheit in unserem Geist kultivieren zu können, der jenseits des Glücks existiert und uns in Freude und Sorge gleichermaßen erhalten bleibt."

Ehrlich gesagt: Konkreter werden Julies Texte dann auch nicht. Stattdessen strahlen diese eine unbestimmt spirituelle Note aus - in der die Beschreibungen banaler Dinge wie z.B. Farben, Wetter, Stimmung oder Natur - eine geradezu mystische Qualität annehmen. Kein Wunder also, dass Julies Songs in einer Kirche am besten zu funktionieren scheinen. "Ich liebe es in Kirchen zu spielen", gesteht Julie, "und es gibt auch immer ein Gefühl der Ehrfurcht, wenn ich mich an einem Ort befinde, der von der heilenden Kraft von Gebeten und der Lobpreisung geprägt ist. Was aber meine Musik betrifft, so geht es mir eher darum, mit meinem eigenen Herzen ins Reine zu kommen. Das Schreiben von Songs fordert mich dabei dazu heraus, zu versuchen zu beschreiben, was das ist." Und was ist dann die Inspiration für die musikalische Begleitung, die diesen Überlegungen zugrunde liegt? "Das ist schwer zu sagen", räumt Julie ein, "ich glaube, dass es bestimmte Erfahrungen gibt, die so viel bedeuten, dass man sie alleine mit Worten gar nicht beschreiben kann." Das ist doch eigentlich sehr schön beschrieben. Und sicherlich führt dieser Ansatz auch dazu, dass Atmosphäre in den Songs von Julie Byrne mindestens genauso wichtig ist, wie musikalische Details, oder? "Danke, dass du das sagst", führt Julie aus, "ich würde auch sagen, dass die Atmosphäre sehr wichtig ist. Manchmal - wie zum Beispiel in dem Song 'Follow My Voice' - sind die Pausen und die Stille genauso wichtig, wie alle anderen Elemente des Songs." Was ist Julie Byrne als Performerin am Wichtigsten? "Eine Verbindung zum Publikum herzustellen", antwortet sie ziemlich bestimmt, "wenn eine Show diesen magischen Geist entfacht, dann hat jeder dazu beigetragen - sogar unbewusst; einfach dadurch, dass - durch eine gewisse Offenheit - eine Aura der Aufmerksamkeit untereinander erzeugt wird. Das geschieht durch dieses vereinende Erlebnis - und unsere Aufrichtigkeit unsere Sorgen und Nöte betreffend."
Kurz gesagt: Die Erfahrung eines Julie Byrne-Konzertes ist dann fast zwangsläufig auch immer spiritueller Natur. Bloßes Entertainment oder klassisches Geschichten-Erzählen darf man dabei als Zuschauer nicht erwarten, wird dafür aber auf der anderen Seite mit Perspektiven und Dimensionen belohnt, die man gemeinhin bei einem bloßen Konzertbesuch gar nicht erwartete. Insofern überrascht dann auch nicht die Antwort auf die abschließende Frage nach Julie Byrnes musikalischer Zukunft nicht wirklich: "Das ist mir selbst ein Rätsel", sagt sie nämlich hierzu.
Weitere Infos:
juliemariebyrne.com
www.basinrock.co.uk/julie-byrne-not-even-happiness.html
www.youtube.com/watch?v=w-6UIDHoIGc
Interview: -Ullrich Maurer-
Foto: -Ullrich Maurer-
Julie Byrne
Aktueller Tonträger:
Not Even Happiness
(Basin Rock/Indigo)




Julie Byrne

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister