Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds





 
10+10
 
MARIA TAYLOR
Maria Taylor
Einige Jahre Babypause hat sich Maria Taylor ja schon gegönnt. Nun ist die Songwriterin aus Birmingham, Alabama (und eine Hälfte des Duos Azure Ray), aber wieder am Start. Nach einem Umzug nach Kalifornien glänzt sie nun auf ihrem neuen Album "In The Next Life" mit einer Sammlung fast heiterer Folkpop-Songs und einem Gastauftritt ihres alten Freund und Förderers Conor Oberst. Was hat es aber mit dem rätselhaften Titel "In The Next Life" auf sich? "Diesen Titel entnahm ich dem Text des Songs 'If Only'", erklärt Maria, "In diesem Song singe ich aus mehreren Perspektiven. Manchmal bedeutet das 'nächste Leben' das Leben nach dem Tod und manchmal ist meine Gegenwart gemeint ('ich lebe in meinem nächsten Leben'). Überhaupt geht es auf dem neuen Album darum, die verschiedenen Leben, die mit meinem Leben verwoben sind, zu verknüpfen." Aha - das ist ja mal ein vielschichtiger Ansatz. Kein Wunder also, dass es so lange dauerte, bis das neue Album fertig war. "Ach, das hängt damit zusammen, dass ich meine Gitarre an den Nagel hänge, bis ich den Wunsch verspüre, neue Songs zu schreiben. Ich warte dann, bis sich was angesammelt hat", erklärt Maria die Pause auf ihre Weise, "zugegebenermaßen war die letzte Pause recht lang - immerhin habe ich fast drei Jahre keine neuen Songs geschrieben. Aber Sorgen habe ich mir nicht gemacht. Ich habe eben erlebt, wie wie man sich fühlt, wenn man eine Mutter ist: Gut, schlecht und - was mir besonders gefiel - müde..." Nun, dann ist ja jetzt sicherlich genug Energie vorhanden, unsere berüchtigten zehn Fragen zu beantworten...

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Musik, die irgendwie mit dem Zuhörer in Verbindung tritt und das, was in deinem Leben passiert, verstärkt. Also zum Beispiel, indem sie deinen Schritten diesen Extra-Pep verleiht oder dir dabei hilft, die Tränen aus den Augen zu ziehen...

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Mein Leben. Meine Vergangenheit und meine Erkenntnis, wie flüchtig das doch alles sein kann.

3. Warum sollte jeder deine neue Veröffentlichung kaufen?

Weil ich ehrlich glaube, dass es mein stärkstes Album ist. Wenn dir irgendetwas, was ich in der Vergangenheit gemacht habe, gefallen hat, dann glaube ich fest daran, dass dir dieses auch gefallen wird.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Als ich 20 Jahre alt war, war ich in einer Band namens Little Red Rocket. Geffen Records hat uns einen Bonus bei Vertragsabschluss gegeben und wir sind hingegangen und haben einen 15-sitzigen Van gekauft. Ich habe auch einen Mustand und einen Blues Deville Verstärker von Fender gekauft.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Mein Vater ist ein Musiker. Ich bin mit Gitarren, Klavieren und mit voller Lautstärke spielenden Plattenspielern aufgewachsen. Ich habe gesungen und Songs geschrieben, bevor ich eigentlich sprechen konnte. Es gab also niemals die Notwendigkeit, mich dazu zu entscheiden, Musikerin zu werden, denn Musik ist ein vererbter Teil dessen, was ich bin.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Hmmm - ich bin mir da nicht sicher. Der Gedanke, etwa mehr Erfolg zu haben als bislang, verursacht mir Panik-Attacken - weil das bedeuten würde, dass ich öfter von meinen Kindern getrennt wäre. "I don't want to miss a thing" - wie Steven Tyler es so treffend ausdrückt...

7. Was war deine größte Niederlage?

Niemals den Status erreicht zu haben, in dem man einen Tourbus zur Verfügung hat. Das erscheint mir so viel angenehmer als das Leben aus dem Van...

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Dass ich immer noch meine Songs veröffentlichen kann und dass es immer noch Leute gibt, die sich diese anhören möchten. Es gefällt mir auch, dass meine Fans langsam mit mir äter werden - sodass unsere Leben gewisse Ähnlichkeiten aufweisen...

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Ich hätte zuviel Angst davor, dass die Person, die ich hier benennen würde, das dann lesen würde. Ich müsste also jemanden nehmen, der bereits verstorben ist - und dann würde ich mich schlecht fühlen. Ich denke also, dass ich hier von meinem Recht auf Aussagenverweigerung Gebrauch machen werde.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Carole King. Ich würde ihr gerne sagen, wie sehr sie geformt hat, was mich als Songwriterin ausmacht.

Weitere Infos:
www.mariataylormusic.com
www.facebook.com/mariataylor
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Maria Taylor
Aktueller Tonträger:
In The Next Life
(Grand Hotel van Cleef/Indigo)




Maria Taylor

 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister