Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds



 
10+10
 
ANTI-FLAG
Anti-Flag
Das neue Anti-Flag-Album "The General Strike" wurde hier schon ordentlich abgefeiert. "Famos und fast schon sensationell" schrieben wir in unserer Rezension und vermuteten einen "heißen Anwärter auf das Punkrock-Album des Jahres". Klar, da mussten wir in Pittsburgh/Pennsylvania doch einmal nachfragen. Finden nur wir das Ding so super oder sieht die Band auch etwas Besondere in Album Nummer acht? "Vielleicht ist es unser bisher wichtigstes Album, ganz sicher aber das wichtigste seit 'For Blood And Empire' von 2006", sagt Bassist Chris #2. "Ich glaube nämlich, Anti-Flag als Band haben seit dem nie mehr so konzentriert und fokussiert an einem Album gearbeitet." Ebenso konzentriert werden die vier Herren auf der Bühne stehen und famose Shows spielen. In gar nicht langer Zeit startet die Tour, die ersten Shows sind ausverkauft und wer eine Karte hat, der sollte Facebook-Fan von Anti-Flag werden. Denn: "Es ist echt schwer, nach acht Alben eine gute Setlist zu basteln. Aber zum Glück gibt es das Internet, es verbindet uns mit den Leuten, die zu den Shows kommen. Wenn wir nach Setlisten-Vorschläge auf unserer Facebook-Seite fragen, schreiben uns echt viele Leute ihre Ideen, was echt hilfreich ist."

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Gut und schlecht sind relativ, wichtig ist, dass die Musik Emotionen weckt. Es geht schließlich in erster Linie um die emotionale Verbindung, die sowohl über die Texte oder die Töne entstehen kann.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Schau dich um, auf der ganzen Welt brodelt es.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

Magst du Punkrock-Platten? Wenn ja: Magst du es, Punkrock-Platten zu kaufen? Wenn ja: Wir haben eine Punkrock-Platte gemacht und man kann sie auf der ganzen Welt kaufen.

4. Was habt ihr euch von eurer ersten Gage als Musiker gekauft?

Einen Van zum Touren.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Ich glaube, Green Day zu sehen hat mich glauben lassen, dass ich spielen könnte. Denn sie sahen aus wie ich und ich hatte das Gefühl, dass das alles gar nicht so weit weg von mir ist.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Ich lebe meinen Traum, ganz klar.

7. Was war eure größte Niederlage?

Ich schätze das "The Bright Lights Of America"-Album. Das Label hat jeden gefeuert, bevor es raus kam und die Reaktionen auf die Musik waren nicht wie erhofft. Wir haben hart dafür gearbeitet und wir lieben das Album immer noch, aber bekam leider keine faire Chance.

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

In der Band Anti-Flag zu sein. Wir möchten in neuen Städten und Ländern touren, neue Leute treffen, die in Punkrock und Aktivismus involviert sind und die gleichen Ziele haben, die wir hatten, als wir die Band gründeten. Nämlich eine Szene zu gründen, die Homophobie, Rassismus, Sexismus und Nationalismus vernichtet.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Ich habe keine Ahnung.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf eurer Gästeliste stehen?

Joe Strummer, er ist vielleicht unser größter Einfluss.

Weitere Infos:
www.anti-flag.com
www.facebook.com/anti.flag.official
www.myspace.com/antiflag
de.wikipedia.org/wiki/Anti-Flag
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Anti-Flag
Aktueller Tonträger:
The General Strike
(Side One Dummy/Cargo)



 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister