Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds





 
10+10
 
DAVE HAUSE
Dave Hause
Es ist eine Geschichte wie diese, die uns weiter an das Gute glauben lässt. Es ist die Geschichte des Dave Hause. Einst als Punkrocker mit The Loved Ones eher laut, aber schon saugut unterwegs. Dann als Sänger auch auf dem Solo-Pfad. Und heute auf dem Weg, ein Phänomen zu werden. Er spielte Support-Shows für die Bouncing Souls, Social Distortion oder The Gaslight Anthem, war Teil der Revival Tour - und wird jetzt von allen und wirklich allen erwartet. Seit wenigen Tagen steht sein zweites Album "Devour" in den Läden, das mit Vielfalt, Leidenschaft, Songs wie "We Could Be Kings" und viele weiteren großen Momenten überzeugt, im November geht Dave Hause bei uns auf Tour.

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Immer das, was ich grad höre. Nein, ernsthaft, so denke ich nicht, wenn es um Musik geht. Ich versuche für alles mögliche offen zu bleiben und höre mir eine Menge an. Was ich aber ganz sicher sagen kann ist, dass My Morning Jacket gute Musik machen. Und Arcade Fire auch.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Die größten Einflüsse waren all die Dinge, die in den vergangenen Jahren in meinem Leben und dem Leben meiner Freunde passiert sind. So viele von uns sind inzwischen in den 30ern und kommen an den Punkt: Wo sind wir und wo dachten wir, würden wir und wollen wir sein. Und das hatte einen ganz großen Einfluss auf meine Texte.

3. Warum sollte jeder deine neue Veröffentlichung kaufen?

Erst habe ich wirklich hart an den Texten gearbeitet und dann haben wir eine großartige Gruppe von Menschen zusammengestellt, um die Songs in einem der besten Studios der Welt einzuspielen. "Devour" ist ein Album, auf das ich wirklich stolz bin.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Vermutlich Alkohol, aber ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Ich hab im Alter von zwölf Jahren angefangen, Gitarre zu spielen. Und ich liebe Musik, so lange ich denken kann. Aber ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich offiziell ein Musiker bin, auch wenn das in meinem Pass steht.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Ich träume davon, genügend Schlaf zu bekommen. Aber das passiert leider nicht sehr oft. Ich lebe gut und meine Arbeit ist etwas, auf das ich sehr stolz bin. Es ist nicht das Leben, das ich mir immer erträumt habe, aber ich bin ein sehr glücklicher Mensch ganz sicher.

7. Was war deine größte Niederlage?

Meine Scheidung.

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Die Möglichkeit zu bekommen, Shows zu spielen. Und wenn Leute dann auch noch meine Texte mitsingen, ist das immer ein ganz besonderer Moment.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Du hast es noch nie gehört und wirst es hoffentlich auch nie hören, aber es gibt da ein paar Songs meiner ersten Band names Step Ahead, die wir zum Glück in den Müll geworfen haben, weil sie einfach schrecklich waren.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Ich hätte gerne meine Mutter auf der Gästeliste, die 2004 starb. Sie hat zwar The Loved Ones gesehen, aber keine meiner Solo-Shows.

Weitere Infos:
www.davehause.com
www.facebook.com/DaveHauseMusic
soundcloud.com/davehause/03-we-could-be-kings
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Jen Maler-
Dave Hause
Aktueller Tonträger:
Devour
(Rise/Uncle M/Cargo)




Dave Hause

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister