Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds





 
10+10
 
JASON MRAZ
Jason Mraz
An diesem Wochenende ist es soweit. Jason Mraz spielt auf dem Hurricane und dem Southside und tritt damit gemeinsam mit Bands wie Billy Talent, Maximo Park, Rise Against, The Kooks und den Beatsteaks auf. "Wir werden kein so progressives Konzert wie Radiohead spielen und ich werde nicht wild schreien, um die Fans der Foo Fighters glücklich zu machen. Wir sind wir und damit sind wir sehr glücklich", gibt sich Mraz locker. "Wir werden unsere Songs bestmöglich spielen, den Leuten die Energie zurück geben, die wir von ihnen bekommen, Spaß auf der Bühne haben und die Zuschauer zum Klatschen bringen, während ich Jennifer Love Hewit nach oben hole und mit ihr rumknuschten werde." Jason Mraz hat mit "We Steal. We Dance. We Steal Things." ein feines, hübsches Songwriter-Album gemacht, das weit mehr Herz als das letzte Jack Johnson-Werk hat, mit dem Funk eines Jamiroquais auch gut in die Beine geht und mit "I'm Yours" den ersten Sommerhit der Saison beinhaltet. Ehe dieser auch die Festival-Gemeinde erfreuen wird, stellte sich Jason Mraz unseren zehn Fragen.

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Gute Musik ist ehrlich und leidenschaftlich und dafür bestimmt, den Hörer zu inspirieren und zu berühren. Gute Musik hat einen natürlichen, nicht gekünstelten Rhytmus und akrobatische Melodien, die den Hörer mit auf einen Reise nehmen.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Den größten Einfluss auf "We Sing. We Dance. We Steal Things." hatte sicher die Aufmerksamkeit. Denn wenn man aufmerksam durchs Leben geht, kann man Träume verfolgen, Ziele erreichen, aufregende Abenteuer und Affären erleben, Freundschaften schließen, dankbar sein und sich darüber freuen, wie es ist.

3. Warum sollte jeder deine neue Veröffentlichung kaufen?

Wie auch Bücher warten auch die Platten auf den richtigen Zeitpunkt des Hörers. Daher würde ich niemals jemanden auffordern, loszurennen und meine Platte zu kaufen. Denn sie wird immer da sein und von jedem zu der Zeit entdeckt werden, die für ihn die richtige ist. Genau dann wird man den sonnigen, optimistischen, groovigen, fröhlichen Vibe der Platte entdecken.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Ich habe mir eine neue Couch geleistet. Ich habe viele Jahre lang auf der Couch im Wohnzimmer eines Kumpels geschlafen und als ich es mir leisten konnte, sind wir in eine größere Wohnung gezogen und ich habe ein ausgefallenes Ledersofa gekauft, das nicht groß genug ist, um auf ihm zu schlafen, und das ausdrückt, dass hier zwei Profis leben. Und nicht zwei vollgedröhnte Durschnittsmusiker.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Ich wollte schon immer Musiker sein. Ich habe früh mit Klavierspielen angefangen und dabei gesungen. Mit 18 begann ich herum zu reisen und hab dafür mit Gitarrespielen angefangen, weil die Gitarre ein idealer Partner für die Straße ist. Ich hab dann auf Parties Songs gespielt und es geliebt, wenn die Leute drauf reagiert haben. Ich hatte ein abenteuerliches Leben, das mir genug Material für meine Lieder gab, und schnell wurde ich süchtig, mich kreativ auszutoben. Und bin es noch heute.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Ich bin so tief in dem Traum drin, dass ich überlege, aufzuwachen und zurück zur Erde zu kommen.

7. Was war deine größte Niederlage?

Es gibt keine. Selbst meine Fehler sind ein großer Erfolg.

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Nichts macht mich glücklicher als ruhige Räume. Ich liebe es, zu kochen und dabei Flamenco Musik zu hören. Ich liebe es, im Schatten eines Baumes ein Buch zu lesen. Ich liebe es, auf einem Surfbrett zu stehen und über die Wellen zu gleiten. In meinem Job gehts um Reden, funky Musik und Flughäfen, daher bin ich für die stillen Momente sehr dankbar.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Schwere Frage. Aber danke an MySpace, jetzt kann jeder der Welt seine beschissenen Songs vorspielen.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Jennifer Love Hewitt packe ich jedes mal auf die Gästeliste, obwohl sie noch nie bei einer meiner Shows war. Doch falls sie das mal möchte, kommt sie umsonst rein.

Weitere Infos:
www.jasonmraz.com
www.myspace.com/jasonmraz
de.wikipedia.org/wiki/Jason_Mraz
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Jason Mraz
Aktueller Tonträger:
We Sing. We Dance. We Steal Things.
(Atlantic Records/Warner Music)




Jason Mraz

 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister