Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds



 
Gaesteliste.de präsentiert:
 
CHAD VANGAALEN

Durch die globale Pandemie zu unfreiwilligen Solisten gemacht, erlebten nicht wenige Künstler in der jüngsten Vergangenheit viele unerwartete Stressmomente. Für den kanadischen Indierock-Tausendsassa und Visual-Arts-Exzentriker Chad VanGaalen dagegen waren einzig die Rückschläge im heimischen Gemüsegarten nervenaufreibend, die bei der Titelfindung für seine aktuelle LP, "World's Most Stressed Out Gardener", Pate standen. Schließlich gehört es für den in Calgary, Alberta, heimischen Verfechter des DIY-Ethos seit vielen Jahren zu den leichtesten Übungen, in seinem Yoko-Eno-Studio experimentierfreudige Alben komplett im Alleingang zu schreiben, aufzunehmen und abzumischen, nur um anschließend auch noch Artwork und Videos genauso herrlich skurril auszustaffieren wie seine Lieder. Auf der Konzertbühne greift er dennoch stets auf Band-Unterstützung zurück, und wie sich das anhört, kann man im Februar 2022 erleben, wenn VanGaalen und die Seinen - präsentiert von Gaesteliste.de - für drei Auftritte in München, Berlin und Hamburg nach Deutschland kommen.

Abseits strikt abgesteckter Genres oder klar umrissener Herangehensweisen wird auch "World's Most Stressed Out Gardener" zusammengehalten von VanGaalens überbordender Kreativität, die bisweilen verwirrend und überwältigend zugleich erscheint. Von seinem langjährigen Label Sub Pop in Anlehnung an den Albumtitel bereits augenzwinkernd als „psychedelische Rekordernte“ beschrieben, widmet sich VanGaalen auf der aktuellen Platte farbenfroh inszenierten Alltagsdramen, um seinem Gefühl des Unbehagens und der Entfremdung Ausdruck zu verleihen. Das Schlagzeug rumpelt angenehm, analoge Synth-Sounds schwirren flackernd durch den Raum und die Gitarren bestechen mit schrammeligem Twang, wenn VanGaalen zwischen Space-Folk, Krautrock, Indietronica und Electronica seiner Fantasie freien Lauf lässt und seinen schier grenzenlosen Ideenreichtum in einen verspielt-verspulten Sound münden lässt, der beeindruckend eklektisch, herrlich tiefgründig und haarsträubend spleenig zugleich ist. Syd Barrett wäre stolz!

Die Daten:

06. Februar 2022 München, Heppel & Ettlich
07. Februar 2022 Berlin, Kantine am Berghain
09. Februar 2022 Hamburg, Molotow Skybar



www.facebook.com/ChadVangaalen
www.instagram.com/chadvangaalen
Puschen Booking
Konzert-Bericht
Ticket-Suche für Chad VanGaalen
 
zurück zur Übersicht
 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister