Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
All ihr zufriedenen Leute - fickt euch selbst

GUZ

München, Substanz
21.04.2005
GUZ
GUZ? Nie gehört. Trotzdem hin und dann eine Runde schämen wegen Ignoranz, denn dieser Eidgenosse ist wirklich ein Phänomen. Seit nunmehr 15 Jahren bastelt Olivr Maurmann ironisch-anarchische Texte in entsprechenden Soundkulissen. Bei etlichen Bands und Projekten hat er mitgetan - seit 1991 ist er bei den Aeronauten - und hunderte von Songs hat er veröffentlicht. Eine kleine Auswahl gibt es an diesem Abend zu hören, nicht wie auf Platte mit reichlich obskurem Instrumentarium und elektronischem Gerät in Szene gesetzt, sondern solo an der Stromgitarre in Begleitung eines trashigen Drumcomputers bzw. zusammen mit einem uns unbekannten Trommler, der seine Arbeit brav erledigt und zur Belohnung auch ab und zu ans Ukulelen-Banjo oder die zweite Gitarre darf.
Aber bevor es richtig losgehen kann, muss erst eine politische Bewegung aus der Taufe gehoben werden - Widerstand! "Aber zuerst brauchen wir einen Gegner" erklärt GUZ den Kodex des Aktivisten. "Für eine Widerstandsbewegung braucht man einen richtigen Feind, also wer sollte unser Feind sein - irgendwelche Ideen?" Dieter Bohlen? Langweilig! Der HSV? Fußball interessiert nicht! Keine Einigung in Sicht und das kleine Publikumsspiel illustriert die Misere der ideenlosen Jugend ohne Bewegung aufs trefflichste. Aufbegehren wäre schon schön, aber dann auch wieder schwierig, weil zuviel Pragmatismus, an dem alles abperlt, das nach einer anderen, besseren Welt klingt. Aber deshalb in Defätismus verfallen? Nö. GUZ hat eine Mission und stellt gleich mal ein Aktionsprogramm auf: "Den Boogie auf die Straße tragen." Auf Feinde einigen wir uns später.
GUZ
So ist die Marschrichtung des Programms vorgegeben. Boogie, Rock N Roll und Artverwandtes in den seltsamsten und schrägsten Versionen, dazu äußerst unterhaltsame Texte für das Anderssein und gegen das Schweinesystem. Aber Vorsicht! Ironie, Boshaftigkeit und gute Laune werden hier zu einem hochintelligenten Gesamtstatement verbaut, das die schönen, einfachen Antworten gleich wieder dekonstruiert - und dabei hat man sich schon so schön in den jeweiligen Refrain eingegrölt. Also viel gelacht und auch noch was gelernt. Gibt es doch ein richtiges Leben im falschen? An diesem Abend schon.
Surfempfehlung:
www.truemmerpromotion.de/info_guz.htm
Text: -Dirk Ducar-
Fotos: -Dirk Ducar-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister