Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Freigesetzte Energie

¡Forward, Russia!

Köln, Prime Club
16.10.2006
¡Forward, Russia!
Mit ihrem Debütalbum "Give Me A Wall" schaffen es ¡Forward, Russia! sich aus der Flut von neuen Veröffentlichungen aus England hervorzuheben und bei dem Hörer einen bleibenden Eindruck zu lassen. Ihre energiegeladene Tanzcore-Mixtur macht neugierig auf die Liveshows des Quartetts aus Leeds. Was auf Platte bereits mitreißend ist, droht in der Liveumsetzung geradezu zu explodieren. Wir besuchten das von Gaesteliste.de präsentierte Konzert der Band im Kölner Prime Club.
¡Forward, Russia!
Die kühle, unpersönliche Atmosphäre des Clubs, die ansonsten eher störend ist, wirkt an diesem Abend ausnahmsweise einmal wie geschaffen als Kulisse für diese außergewöhnliche Band. Die Ausleuchtung der Bühne wirkt eintönig und gespenstisch zugleich, und die Tatsache, dass sich die Band aus vier blassen Gestalten in einem schlecht sitzenden Bühnenoutfit (weiße T-Shirts mit Ausrufezeichen!) zusammensetzt, sorgt dafür, dass der Fokus schnell dorthin gelenkt wird, wo er hingehört: Auf ihre Musik. Schnell wird klar: Das hier sind keine Stars, die in Hochglanzmagazinen posieren und nebenbei in einer Band spielen, sondern Menschen, denen die Musik wichtig ist. Live umgesetzt wird diese meist mit der Standard-Rockformation Gitarre – Bass – Schlagzeug. Zusätzlich gibt es noch ein Keyboard, das in der Mitte der Bühne platziert ist und bei einigen Liedpassagen abwechselnd von Gitarrist Whiskas oder Sänger Tom malträtiert wird. Letzterer ist ansonsten vor allem damit beschäftigt, sich mit seinem eigenen Mikrofonkabel zu strangulieren. Die zwei im vorderen Drittel des Sets platzierten Über-Singles "Thirteen" und "Twelve" bewirken, dass sich die Energie, die ¡Forward, Russia! auf der Bühne freisetzen, schnell auf das Publikum überträgt, und so gibt es bei den Zuschauern schnell kein Halten mehr. Natürlich würde man es dieser Band gönnen, wenn der Prime Club etwas besser besucht wäre als es tatsächlich der Fall ist. Trotzdem fällt angenehm auf, dass die wenigen Leute, die dort sind, sich wirklich für die Band interessieren (zumindest gibt es in den vorderen Reihen so manchen, der die wirren und unverständlichen Texte auswendig zu können scheint). Das Szenepublikum, das meint, es müsse auf einem Konzert der neuesten britischen Hypeband beim gelangweilt in der Gegend stehen gesehen werden, ist zum Glück zu Hause geblieben.
¡Forward, Russia!
Während ihres regulären Sets geben ¡Forward, Russia! neun Lieder, die vom Album bekannt sind, zum Besten. Positiv überraschend ist, dass "Fifteen pt II" gleich als zweites Stück gespielt wird, und so als eigenständiges Lied zur Geltung kommt, während es auf der Platte eher wie ein spätes Echo des ersten Teils wirkt. Auch ein neues Lied gibt es zu hören, das auf den Titel "Don't Be A Doctor" hört und zumindest zu Beginn für einen der seltenen ruhigen Momente des Abends sorgt. Eine ähnliche Entwicklung macht auch "Sixteen" durch, das als abwechselnd von Drummerin Katie und Tom gesungene Ballade beginnt und in einer wilden mehrstimmigen Schreierei ausufert. Der Auftritt endet genau wie das Album mit "Eleven", und einem Dank an das Kölner Publikum, das den letzten Abend der Deutschlandtour zu etwas Besonderem gemacht hat, bevor sowohl Band als auch Publikum zur Zugabe "Seventeen" noch einmal aufdrehen. ¡Forward, Russia! ist eine Band mit viel Potential, das sich erst live vollends entfalten kann. Obwohl sie im Moment wohl eher damit beschäftigt sind, den Durchbruch in Amerika durch kontinuierliches Touren zu bewerkstelligen, hoffen wir, dass sie dies auch hierzulande in nicht allzu ferner Zukunft noch einmal beweisen wollen.
Surfempfehlung:
www.forwardrussia.com
www.myspace.com/forwardrussia
www.dancetotheradio.com
Text: -Christina Ocklenburg-
Fotos: -Christina Ocklenburg-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister