Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Leider eine 0 zuwenig

Kate Mosh
Fluid To Gas

Köln, Gebäude 9
20.10.2006
Kate Mosh
Kate Mosh gehören zu den tendenziell eher unterbewerteten Bands der deutschen Indieszene. Ihr dieses Jahr erschienenes Album "Breakfast Epiphanies" stieß zwar auf einige positive Resonanz, der große Durchbruch gelang aber, wie so oft, nicht. So bleibt der Band nur der harte Weg, um für ihre Musik einen größeren Bekanntheitsgrad zu erzielen: Touren, touren und nochmals touren. Nachdem bereits im Frühling und Sommer eine Reise durch die Clubs im In- und Ausland anstand, folgt im Anschluss an diverse Festivalauftritte in den vergangenen Monaten in diesem Herbst eine weitere, knapp fünf Wochen dauernde Tour.
Kate Mosh
Diese führte sie an diesem Abend in das Gebäude 9 in Köln. Dass der 500 Leute fassende Club viel zu groß für eine Band wie Kate Mosh sein würde, war im Vorfeld eigentlich allen Beteiligten klar. Trotzdem wirkte der mit ungefähr 30 Besuchern gefüllte Konzertraum sehr verlassen, während die Bonner Veteranen von Fluid To Gas (die Band existiert bereits seit Anfang der 90er Jahre) ihre stark von Fugazi und Girls Against Boys beeinflusste Musik in einer verschreckenden Lautstärke präsentierte. "Wir finden das alles ganz toll hier, wir hoffen, für euch ist es auch toll", meinten sie, nicht ohne eine gehörige Prise Ironie.

Kate Mosh waren da schon ehrlicher. "Ist ja ganz schön leer hier", stellte Sänger Thom gleich zu Beginn des Auftrittes fest. Noch bevor das erste Lied gespielt wurde bat die Band die mittlerweile etwas zahlreicheren, aber immer noch an zehn Händen abzählbaren Menschen vor der Bühne, nach vorne zu kommen, damit es von oben aus nicht so schlimm aussieht. Dieser Bitte kamen zum Glück auch alle nach. Leider spielten Kate Mosh gleich zu Beginn ihr bestes Lied "We Are Family". Dieses klang im Vergleich zu früher jedoch sehr verändert. Ob es einer Generalüberholung unterzogen wurde, oder ob dies einfach nur an technischen Problemen lag, ist unbekannt. Mit letzteren hatte die Band allerdings an diesem Abend des Öfteren zu kämpfen. Die lange Tour hatte Spuren an Instrumenten und Equipment hinterlassen, und so sah man einige Male die verzweifelten Blicke der Musiker, die versuchten, das Konzert trotz aller widrigen Umstände zu retten. Dies gelang der Band letztendlich auch. Zwar wirkten sie etwas schweigsamer als man es von ihnen gewohnt ist, aber Lieder wie "Lüning Island" oder "Do You Like Me" sprechen schließlich für sich und müssen nicht weiter kommentiert werden. Es machte den Eindruck, als wären die Stücke des Debütalbums "Life Is Funfair" dem Publikum am vertrautesten, und während "Kick Nave And The Sad Beats" erreichte die Stimmung dann auch ihren Höhepunkt.

Kate Mosh
Als Kate Mosh erneut die Bühne betraten, wunderten sie sich darüber, dass das Publikum zwar vielerorts begeistert applaudiert, um die Band zu einer Zugabe zu bewegen, dann aber ganz schnell verstummt, sobald die Musiker wieder auf der Bühne stehen. Das sahen die Zuschauer wohl als Herausforderung an. Nach zwei regulären Zugaben sollte eigentlich Schluss sein, die Band wurde aber noch einmal herausgeklatscht, und dieses Mal erstarb der Applaus nicht so schnell. Es folgte eine kurze Diskussion darüber, welches Lied als weitere Zugabe zum Besten gegeben sollte. Ein Konzertbesucher wollte das zwar wunderschöne, aber eher untypisch ruhige Instrumentalstück "Cars, Escalators And Love" hören, worauf man aber nicht vorbereitet war und auch nicht die passenden Instrumente dabei hatte. Schließlich entschieden sich Kate Mosh dazu, dem Abend mit "Fuck Hedonism...Or Sensibility?" doch einen krachigen Abschluss zu verleihen. Sicherlich wäre die Atmosphäre bei diesem Konzert in intimeren Räumlichkeiten noch gelungener gewesen – wir hoffen, dass die Band es anderorts leichter hat als in der für kleine deutsche Bands traditionell schwierigen Großstadt Köln.
Surfempfehlung:
www.katemosh.com
www.myspace.com/katemosh
www.fluidtogas.de
www.myspace.com/fluidtogas
Text: -Christina Ocklenburg-
Fotos: -Christina Ocklenburg-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister