Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Die Besonderheit des Augenblicks

Malcolm Middleton

Köln, Stereo Wonderland
24.01.2007

zur Foto-Galerie
Malcolm Middleton
Manchmal ist es schwierig, den Popularitätsgrad eines Künstlers richtig einzuschätzen. An diesem Abend waren sich aber alle Besucher darüber einig, ihn unterschätzt zu haben. Jeder dachte, er würde der einzige sein, der weiß, dass Malcolm Middleton neben seiner Arbeit bei Arab Strap schon zwei wundervolle Platten herausgebracht hat. Das dachten so viele, dass das kleine Stereo Wonderland aus allen Nähten platzte.
Herr Middleton scheint eine eher misstrauische Person zu sein. Statt sich - wie zuvor Supportact Iain Archer - über die Menge an Zuschauern zu freuen, stimmte er eher missmutig seine ersten Lieder an, fast alles Stücke der neuen bald erscheinenden Platte "A Brighter Beat". Da die keiner kannte, blieben die Reaktionen dementsprechend auch weniger euphorisch. So hätte sich die Spirale abwärts drehen können, wenn nicht irgendwann dann doch die Songs seiner letzten beiden Platten gekommen wären. Und die verfehlten ihre Wirkung nicht. Es war also alles gerettet, Malcolm konnte wieder lächeln und das Publikum sich freuen.
Es wäre ein schönes "normales" Konzert gewesen. Doch ziemlich gegen Ende spielte Malcolm dann auf Wunsch des Publikums "Devil And The Angel". Der Raum war wie verwandelt, kein Mensch sprach mehr, niemand bestellte mehr Bier, wahrscheinlich trank nicht einmal irgendwer. Die Zuschauer hörten auf jede Silbe, die er sang, jeden Ton, den er spielte. Das erzeugte eine ganz eigenartige Stimmung des Eins-Seins. Wer meint, ich würde übertreiben, der war nicht dabei. Ich hatte plötzlich den Eindruck, mit allen Menschen des Raumes verbunden zu sein. Das ist ein ziemlich seltsames Gefühl, ein gutes, aber auch sehr sehr ungewohntes. Das hier ist keine esoterische Spinnerei, ich denke, jeder der dabei war, wird das bestätigen. Für die Besonderheit des Augenblicks sprach, dass er nach Ende des Liedes auch sofort vorbei war. Die restlichen Lieder waren gut, aber der Zauber kehrte nicht wieder. Ich wüsste wirklich gerne ob Herr Middleton das auch bemerkt hat, aber ich vermute, ihm wäre ene solche Wirkung gar nicht so recht. Es wäre ihm wahrscheinlich zu persönlich. Ein nicht untypisches Phänomen. Da sucht einer Liebe, und wenn er sie findet, macht sie ihm Angst...

zur Foto-Galerie
Surfempfehlung:
www.malcolmmiddleton.co.uk
www.myspace.com/malcolmmiddleton
Text: -Stefan Claudius-
Foto: -Stephanie Schorre-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister