Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Phil? Nett.

Down

Hamburg, Markthalle
10.07.2008
Down
Vor fast vier Jahren wurde Dimebag Darrell während einer Show seiner Band Damageplan auf der Bühne erschossen. Kein Wunder also, dass beim Konzert seines Freundes und ehemaligen Pantera-Kollegen Philip Anselmo und seiner Band Down besondere Sicherheitsvorkehrungen herrschten. Jeder Besucher wurde am Einlass gründlicher als gewöhnlich durchsucht, Ketten, Kameras und andere harten Sachen mussten am Einlass abgegeben werden. Die Folge war, dass sich eine beachtliche Schlange im Regen vor der Hamburger Markthalle bildete. Genervt oder schlecht gelaunt war deswegen niemand. Die Fans verstanden und die Fans freuten sich lieber auf einen der immer noch seltenen Besuche der Allstars aus New Orleans.
Die hatten sich mal wieder keine Vorband eingeladen, sondern zeigten lieber bewegte Bilder auf einer Leinwand. Neben alten Aufnahmen von Bands wie Kiss, AC/DC oder Black Sabbath gab es da Down in der Kirche, Down im Hotel oder Down beim Stühleschmeißen zu bewundern. Das wollte aber bei aller Komik und musikalischer Klasse keiner sehen. Denn jeder in der bestens gefüllten und schon frühzeitig hitzigen Markthalle wollte Pepper Keenan (Corrosion Of Conformity), Todd Strange (Crowbar), Jimmy Bower (Eyehategod), Rex Brown (Pantera) und Philip Anselmo. Live und in Farbe. Los ging es mit "Pillars Of Eternity" vom fabulösen "Nola"-Debüt von 1995, gefolgt vom aktuellen "The Path" und sofort tickte die mit hauptsächlich älteren Semestern gefüllte Markthalle aus. Der Sound war ebenso klasse wie das Licht, Anselmo war nicht nur nüchtern und in stimmlicher Hochform, sondern auch noch bestens gelaunt. Ehrlich verneigte er sich frühzeitig vor dem Publikum, lachend schüttelte er Hände, drückte dafür einen Knipser im Graben mit beiden Händen nach unten, entschuldigte sich umgehend dafür (was aber gar nicht nötig war...) und holte etwas später einen anderen Fotografen - unseren Stefan M. aus H. - auf die Bühne, damit der das wilde Treiben vor der Bühne direkt von dieser festhalten konnte. Von Vorsicht oder gar Angst vor Ärger war zu keiner Sekunde etwas zu spüren, es herrschte schnell ein fast schon freunschaftliches Verhältnis zwischen Band und Besucher. Großartig. Ehrlich.
Down
Eine kurzzeitig bedrückendes Gefühl bekam man natürlich, als ein sichtlich ergriffender Sänger Dimebag Darrell den Song "Lifer" widmete. Doch schon kurze Zeit später übertrug sich Anselmos beste Laune wieder auf das Publikum und ein jeder feierte, schwitzte und übernahm bei Nummern wie "Losing All" mal eben die Vocals. In der Markthalle spielte sich großes Kino ab, eine fantastische Mixtur Southern Metal, Doom und Hardcore beschallte den Saal und mitten drin stand ein langhaariger, muskulöser und blendend aussehender Frontmann, der seinem Gitarristen nicht nur zwischendurch liebevoll den Schweiß von der Stirn wischte, sondern auch einfach mal einen Fan nach oben holte, um ihr herzhaft zu drücken und kurze Zeit später sogar Autogramme schrieb. Mal eben so, während der Show. Diese wurde bei "Ghosts Along The Mississippi" von Anselmo unterbrochen, weil er doch mal schauen wollte, ob die Fans auch genug im Takt nickten. Sie taten es, er klatschte und der Song ging wieder los. Mit Licht. Für die Kontrolle. Unnötiger Weise, denn jeder in der Markthalle fraß der Band aus der Hand, genoss jeden Song von jedem Album und freute sich am lautesten, als in der Zugabe der Überhit "Stone The Crow" gespielt wurde. Bei diesem hätte es keine Mikros gebraucht, der Chor war lauter, die Gänsehaut nicht ausbaufähiger. Nach über 90 Minuten, "Bury Me In Smoke" und einem kurzen Fan / Frontmann-Duett war Schluss, ein fantastischer Abend fand sein Ende und wenn Down wieder da sind, wird es voll. Denn dann bringen wir schließlich alle unsere Freunde mit. Haben wir ja versprochen.
Surfempfehlung:
www.down-nola.com
www.myspace.com/downnola
Text: -Mathias Frank-
Fotos: -Mathias Frank-


 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister