Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Ein Mann und mehr als nur ein Wort

Henry Rollins

Hamburg, Kleine Musikhalle
18.05.2001
Henry Rollins
Wenn der Ex-Black Flag-Shouter die Bühnen dieser Welt betritt, ist zumindest meistens eines garantiert: Krach! Wenn aber, wie an diesem Abend, eine seiner, nicht minder legendären Spoken Word-Performances anliegt, wird Lautstärke zur reinen Wortgewalt, zu einer Bilderflut, entstanden aus einem Redeschwall, der seinesgleichen sucht. Nun ist es nicht etwa der Post-Karriere-Kick eines alternden Musikers, der blindwütig mit seiner Vergangenheit abzurechnen versucht. Rollins betreibt diesen Ausgleichssport vielmehr bereits seit den Achtziger Jahren, hat zudem einige Bücher veröffentlicht und betreibt nebenher noch einen kleinen Buchverlag.
Einziges Requisit auf der Bühne ist ein Mikrofon am dazugehörigen Ständer. In der schmucklos-schlichten kleinen Halle, ausgestattet mit Reliquien der ausgehenden 70er Jahre, sowie Rauch- und Trinkverbot, haben sich um die 300 Zuhörer eingefunden. Allesamt könnte man sie sich ohne weiteres auch auf einem seiner Konzerte vorstellen. Dann erscheint Rollins, komplett in schwarz bekleidet, beginnt zu erzählen und wird erst nach ununterbrochenen zweieinhalb Stunden enden. Die Haare sind gewachsen, fast schon eine Idee zu lang, Grautöne schimmern mehr als deutlich hindurch. Mitunter wirkt dieses Bühnentier wie ein gütiger Vater, der seinen jungen Bandmusikern ("Jungs, wie stellt ihr euch das vor, dass ich an Tickets einer Sold-Out Show herankomme?") einen erlebnisreichen Abend schenkt und sich plötzlich selber im knallbunten KISS-Universum wiederfindet.
Egal ob Einreiseformalitäten im faszinierend hellen oder stockdunklen Skandinavien, die Suche nach einer Wasserwaage nachts um drei in einem US-Baumarkt oder die skurrilen Beobachtungen während eines Macy Gray-Auftrittes im letzten Jahr (wer genau hinhörte, konnte schnell herausfinden, dass es sich nur um die, in der Tat komplett verpatzte Show auf dem Hurricane-Festival 2000 handeln konnte) - Rollins macht seine Erzählungen zu einem Erlebnis. Seine mitreißende Erzählweise und Gestik lassen selbst bei hartgesottenen Zeitgenossen Lachtränen fließen. Billiges Gelästere allerdings ist ihm dabei fremd. Seine Kommentare stehen auf festen Beinen und entspringen einer Welt, in der man nicht zwangsläufig eine Karriere wie Rollins erlebt haben muss. Um diesen Mann zu verstehen reicht es, neben einem gewissen Interesse an der Musikgeschichte der letzten 30 Jahre, einfach selbst mit offenen Sinnen durch die Welt zu gehen.
Text: -Michael Kellenbenz-
Foto: -Pressefotofreigabe-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister