Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Sonne? Fan.

Gossip

Hamburg, Stadtpark
10.06.2010
Gossip
Die Frau hat es einfach drauf. Auf Platte sowieso, ganz besonders aber live: Beth Ditto. Das etwas andere It-Girl aus Übersee, der Klatschblatt-Liebling - und die trotzdem tolle Person und vor allem aufregende Sängerin von Gossip. Im hohen Norden beendete das Trio ihre Deutschland-Tour. Zirka 4.000 Leute hatten trotz eines Tages voller Dauerregens den Weg in Hamburgs schönste Open-Location gefunden. Keiner von ihnen dürfte die Entscheidung bereut haben.
Sogar die Sonne selbst wollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Denn kaum betrat die live zum Quartett gewachsene Band die Bühne und Beth sang ein kurzes "Here Comes The Sun" nach oben, machten die Wolken auch schon Platz. Und der 90-minütigen Party stand nichts mehr im Wege. Als perfekter Gastgeber erwies sich natürlich die Frontfrau selbst. Niedlich sabbelte sie vor sich hin. Ein bisschen englisch, ein bisschen deutsch, stets mit einem Augenzwinkern. Ihre Stimme wäre schlecht, sie würde an den Füßen frieren, man würde aufgrund ihres Hustens wie Black Sabbath klingen. "Aber die kennen hier ja höchsten zehn Leute". Später baute die Band dafür noch ein paar "War Pigs"-Riffs ein. Die Zeit verging, man lachte und wippte, und Gossip spielten sich durch ihre Platten. "Pop Goes The World", "8th Wonder" oder "Dimestore Diamond" von "Music For Men", "Coal To Diamonds", "Yr Mangled Heart" oder "Standing In The Way of Control" von früher.
Und zwischendurch immer wieder Beth. Sie tänzelte und tobte über die Bretter, versprach der Security, auf sie aufzupassen ("Ich bin stark", lachte sie und zeigte ihre Muckis...) und stimmte Lady Gaga an. Sie schüttelte zwischen und während der Lieder unzählige Hände und weil das im Stadtpark jeder Künstler macht, besuchte auch Beth den nahe der Bühne stehenden Bierstand. Professionell? Sicher. Ehrlich? Ebenso. Und am Ende noch eine Nummer aufregender. "Heavy Cross" als Rausschmeißer, dann "What's Love Got To Do With It" von Tina Turner als erste Zugabe und "Love Long Distance", ganz am Ende tatsächlich Whitneys "I Will Always Love You". Ohne Band. Nur sie und wir. Im Chor. Besser wird das Original vermutlich nie mehr klingen. Die neue Generation Popmusikanten hat übernommen. An der Spitze: Ditto. Gossip.
Surfempfehlung:
www.gossipyouth.com
www.myspace.com/gossipband
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Holger Hasiewicz-


 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister