Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Elbdisharmonie

Turbostaat

Hamburg, Hafenklang
30.01.2016
Turbostaat
Aufregung im kleinen Hafenklang. Spannung überall. Und Menschen auch. Einen Tag nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums "Abalonia" spielen Turbostaat das erste ihrer sechs Release-Konzerte und natürlich ist es ausverkauft. Jeder möchte die Band in diesem Rahmen erleben und jeder möchte die neuen Songs live hören. Viele kennen das Album bereits, alle feiern es an diesem Abend ab. Alle. Und das zurecht.
Eine gute Dreiviertelstunde zocken die fünf Nordlichter die neuen Lieder. Und verdammt, das macht Spaß. Sie haben ordentlich Licht aufgefahren, die Nebelmaschine läuft im Dauermodus und auch der Sound spielt mit. So ist es ein großes Vergnügen, sich Sachen wie das live doppelt begeisternde "Ruperts Grün" oder den persönlichen Lieblingssong "Der Wels", wie das so ultra-eingängige "Wolter" und das abschließende "Abalonia" erstmals live genießen zu dürfen. "Ihr sehr eine aufgeregte Band" sagt Jan zwischendrin. Und führt doch souverän durch den Abend. Wobei das Publikum es ihm und seinen vier Kumpels auch leicht macht. "Hier kennen ja manche schon die Texte", wundert sich der Sänger dann auch. "Ich hab das Album auch schon seit Donnerstag" bekommt er zurück. "Danke, Amazon!"
Nach dem Album gab es erstmal Applaus. Langen, ehrlichen, klassischen Applaus. "Spielt's noch mal!" ruft einer. Hätten sie gerne machen können. Machen sie aber nicht. Sondern holen ein paar Songs von früher raus. Und so leid es einem für "Abalonia" auch tut - jetzt wird das ganze noch mal eine Nummer geiler. Kann man nicht anders sagen.

Erst "Harm Rochel", der Klassiker. Und der Club tickt mal richtig aus. Punkrock, Schweiß, Gegröhle. "Leb doch mehr wie deine Mutter. Leb bloß nicht wie ich". Von allen. Wahnsinn. Eine halbe Stunde spielten sie noch Songs wie "Insel" (Jan: "Ihr kennt den Text oder?", Masse: "Husuuuum"), "Pennen bei Glufke", "Sohnemann Heinz" oder "Vormann Leiss". Die Hits eben, die Lieblinge der Fans.

Die alle gibt's bald wieder und vieles von "Abalonia" auch. Ende März startet die richtige, die große Tour durch die großen Clubs. Super wird es werden. Aber sicher nicht so super wie heute.


Surfempfehlung:
www.turbostaat.de
www.facebook.com/turbostaat
Text: -Mathias Frank-
Foto: -Pressefreigabe-


 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister