Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Welt-Armstrong-Tag

Armstrong

Hamburg, Scandia Bar
16.08.2003
Armstrong
Samstag. Gegen 22 Uhr. Rund um die legendäre Herbertstraße treffen sich Touristen, Partygänger, Prostituierte und Polizisten (am nächsten Tag trafen der FC St. Pauli und Dynamo Dresden aufeinander). Es ist also eigentlich wie immer. Nur vor einer kleinen Bar warten ein paar Rock'n'Roller. Vor der Scandia Bar, spätestens seit diversen Aftershow-Parties und Turbonegro-Festen ein fast schon legendärer Ort. Hier spielen Armstrong. Stoner-Rock mit Party-Attitüde.
Aufmerksame Gaesteliste.de-Leser kennen Armstrong bereits, wurde doch schon ihre EP "My Secret Story" ordentlich abgefeiert und auch ihr Gig im Vorprogramm von Nothingface für gut befunden. Waren jedoch damals nur ein paar ganz wenige anwesend - was sicher eher am Eintrittspreis denn an den Bands lag - , füllte sich die Scandia-Bar diesmal recht schnell recht ordentlich. Und das war auch gut so. Denn die drei Norddeutschen, die heute den Welt-Armstrong-Tag feierten, boten ein kräftiges, wuchtiges Set mit alten, aktuellen und neuen Nummern, wobei besonders die EP-Stücke "My Secret Story" und "Black Song" überzeugen konnten. Das war schon aller erste Wüsten-Sahne mit Salzhaube. Und obwohl Sänger Olli mit einer Magenverstimmung zu kämpfen hatte ("Meine erste Unterhose habe ich in Neumünster gelassen" - Kommentar aus dem Publikum: "Lass laufen!") machten Armstrong deutlich, dass steinige Mucke nicht zwingend aus dem Sky Valley kommen muss und Schleswig-Holstein immer mehr zur Rock-Hochburg der Republik wird: Smoke Blow, Gutbucket, Armstrong. Da braut sich was zusammen. Das weiß inzwischen sogar Sex Pistol Glen Matlock und wird zum neuen Armstrong-Album ein paar Riffs beisteuern.
Armstrong
Eine satte Stunde hielt Olli durch, eine satte Stunde wurde fleißig gefeiert und getrunken und eine satte Stunde freute man sich, nicht auf dem gleichzeitig stattfindenden Astra-Fest zu sein. Denn da spielten nur Fettes Brot oder die H-BlockX. Nicht aber Armstrong.
Surfempfehlung:
www.armstrongrocks.de
Text: -Mathias Frank-
Fotos: -Christoph Driemer-


 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister