Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
Konzert-Archiv

Stichwort:



 
Konzert-Bericht
 
Blass funkelnd

Die Sterne

Krefeld, Kulturfabrik
07.10.2004
Die Sterne
"Was hat dich bloß so ruiniert?" fragten Die Sterne 1996 ihre Fans. Und feierten mit dem Lied ihren Durchbruch. "Was hat euch bloß so ruiniert?", könnten die Fans nun zurückfragen. Füllte die Band vor wenigen Jahren große Hallen, lockten die Pioniere der "Hamburger Schule" in Krefeld gerade mal 200 Zuhörer in den kleinen Klub der Kulturfabrik.
Soul-, HipHop- und Funkeinflüsse waren es damals, die den Sternen einen unverwechselbaren Sound gegeben haben. Viel ist davon auf ihrem aktuellen Album "Das Weltall ist zu weit" leider nicht mehr zu hören. Swing und Groove wichen harten Indie- und Rockattitüden. Nur die alten Hits durften in der Kufa ihr weiches und poppiges Gewand behalten. Textlich haben sich die Sterne kaum verändert. Es sind noch immer die gleichen Fragen, die sie sich stellen. Es sind noch immer die gleichen Alltagsbeschreibungen, die gnadenlos auf die Fans einprasseln. Diese waren nur schwer für die neuen Songs zu begeistern. Ruhiges Zuhören dominierte den ersten Part des eher durchschnittlichen Konzertes. Doch nicht nur dem Publikum schien der Enthusiasmus zu fehlen. Auch die vier Musiker zeigten sich ungewohnt ruhig. Bis die ersten Klänge des "Universal Tellerwäschers" durch den kleinen Klub schallten. Laut jubelnde und mitsingende Zuschauer, denen die Sterne endlich ein Lächeln auf die Lippen zauberten, prägten nun den Rest des Abends. Vergessen war schnell der erste Teil des Abends, das lange Warten auf eine Band, die in den 90er Jahren ein Teil einer Jugendbewegung war. Eine Band, die als Nachfolger von Ton Steine Scherben gehandelt wurde. Eine Band, die mit ihren subversiven und intelligenten Popsongs begeisterte. Und die, im Auftrag des Goethe-Instituts, als Botschafter der deutschen Popkultur durch die USA, Mexiko und Kanada touren durfte. Zum Schluss des Konzertes, nach "Trrrmmer" und "Ruiniert", forderten einige Fans sogar eine Zugabe. Damit hatten viele Konzertbesucher nach dem ersten Teil des Abends gar nicht mehr gerechnet.
Surfempfehlung:
www.diesterne.de
Text: -Esther Mai-
Foto: -Pressefreigabe-


 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister