Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
News-Archiv

Stichwort:





 
News / Neuigkeiten / Nachrichten
 
THE GIRL & THE GHOST
08.12.2020

The Girl & The Ghost Ende November veröffentlichte The Girl & The Ghost aus Hamburg, namentlich Dorothee Möller und Timon Schempp, ihre EP "Motion Studie". Wir fanden sie ziemlich gut und schrieben: "Da gibt es Musik mit ein bisschen mehr Elektro und fast schon dubbigen Synthies und Musik mit passender 80er Pop-Note (Hit: "On Wire"), es gibt eine (Akustik-) Ballade mit tatschlichen Cranberries-Momenten (ganz groß: "Hunter") und auch so ein bisschen Mainstream-Pop ( "A Little Longer" bekommt trotzdem noch gerade die Kurve). Eine ganze Menge eben und eine ganze Menge Gutes." So viel Gutes, dass wir bei The Girl & The Ghost doch einmal nachfragen mussten!

Wieso nur eine EP? An Ideen scheint es euch ja nicht zu mangeln, wenn man sich die Vielfalt auf "Motion Studies" anhört.
Wir sind ja gerade in so einer Zwischensituation, bei dem zwar häufig noch Alben aufgenommen und veröffentlicht werden, aber eigentlich "nur" die Singles wirklich gehört werden, das heißt viele Songs fallen einfach hinten über. Dann lieber zwei EPs veröffentlichen als ein Album. 😉 Was die Vielfalt angeht, haben wir glaub ich einfach einen sehr breit gestreuten Musikgeschmack. Wir hören gerne viel und unterschiedliche Musik, die uns dann natürlich auch beim Schreiben und Produzieren inspiriert und beeinflusst. Uns war wichtig, dass jeder von den sechs Songs genau den Sound bekommt, der sich für uns richtig anfühlt. Dabei wollten wir uns keine Grenzen setzen.

Welche Rolle spielten Lars Cölln (Pohlmann, Flo Mega) und Philipp Schwär (Cäthe, Get Well Soon) und wonach bzw. warum habt ihr gerade diese beiden als Produzenten engagiert?
Wir haben lange nach dem passenden Produzenten gesucht und verschiedenste Sessions gehabt, bis wir dann die Idee hatten Lars Cölln zu fragen. Wir kannten Lars schon vorher als Gitarristen/ Bassisten und hatten irgendwie das Gefühl, dass das ganz gut passen könnte. Was sich dann auch bewahrheitet hat. 😉 Wir haben quasi im Dreierteam an den Songs gearbeitet und hatten dadurch einen tolle, kreativen Flow. Es war viel try and error, also ausprobieren, gut finden, oder wieder verwerfen. Wir haben uns die Ideen hin und her geworfen und einfach immer auf unser Gefühl vertraut. Lars hatte dann die Idee, Philipp Schwär noch mit einzubeziehen, der quasi erst zu einem relativ späten Zeitpunkt mit in den Prozess gekommen ist. Er hat den Songs den letzten Schliff verpasst, indem er genau die richtigen, kleinen, feinen Sounds hinzugefügt hat. Das hat dem ganzen noch mehr Tiefe gegeben. Insgesamt hat sich das einfach sehr organisch entwickelt.

Was wünscht ihr euch und was erhofft ihr jetzt von 2021? Und habt ihr schon Pläne, was mit The Girl & The Ghost im nächsten Jahr passieren wird?
Wir wünschen uns, dass noch mehr Menschen unsere Musik kennenlernen und dass wir die Songs in 2021 endlich live spielen können. Auch für uns sind natürlich fast alle geplanten Konzerte dieses Jahr ausgefallen. Einige konnten wir schon auf 2021 verlegen und hoffen sehr, dass sie stattfinden können.


 
zurück zur Übersicht
 
 
 

Copyright © 1999 - 2023 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister