Fenster schließen
 
31.05.2024
http://www.gaesteliste.de/review/show.html?_nr=22677
 
Half Waif - Ephemeral Being

Half Waif - Ephemeral Being
Anti
Format: EP

Es gehört ja zu den beliebtesten Klischees, dass für viele Künstlerinnen die eigentlich spirituelle Inspirationsquelle für die Kunst in einem intimen Bezug zur Natur liegt. Kurz gesagt erfüllt Nandi "Half Waif" Rose dieses Klischee mit ihrer aktuellen EP "Ephemeral Being" auf beeindruckend authentische und glaubwürdige Weise mit Leben. Gebeutelt von einigen persönlichen Schicksalsschlägen suchte Nandi im Frühjahr 2022 Trost in den "Salbeibuschlandschaften eines Bergrückens im Nordosten Wyomings" - wo sie sich zu jener Zeit in einer Künstlerresidenz befand, im Rahmen derer sie an neuem Material arbeitete. Inspiriert von der Weite der Landschaft, von Sternbildern, Träumen von Kernholz und Bären und den Schriften des buddhistischen Mönchen Thich Nhat Hanh und dessen These, dass das menschliche Leben nicht an physische Formen gebunden ist, tat sie das, was eine gute Songwriterin auszeichnet: Sie stellte Fragen - nicht um Antworten zu finden, sondern Zusammenhänge zu begreifen. Der Titel der EP "Ephemeral Being" bezieht sich also auf die Erkenntnis der "Flüchtigkeit" des Daseins - denn nicht nur in körperlicher Hinsicht sind wir ja alle irgendwie flüchtige Wesen. Dass Nandi dann auch noch fünf der schönsten und warmherzigsten Songs ihrer Laufbahn schrieb und dabei ihren Mix aus organischen und elektronischen Elementen auf ein neues kreatives Level hebt, ist dann fast schon logisch. "Ephemeral Being" ist Teil eines größeren Projektes, das Half Waif noch für dieses Jahr ankündigt.


-Ullrich Maurer-


 

Copyright © 2024 Gaesteliste.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Gaesteliste.de