Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Shelby Lynne - Shelby Lynne

Shelby Lynne - Shelby Lynne
Everso/Membran
Format: LP

Wie auch vor kurzem ihre "Sissy" Allison Moorer präsentiert nun auch Shelby Lynne nach längerer Wartezeit ein neues Werk mit neuem Songmaterial. Während sich allerdings Allison auf ihrem Album "Blood" einem intensiven Seelenstriptease unterwarf, bezieht sich Shelby auf diesem neuen Album auf den bislang unveröffentlichten Indie-Film "When We Kill Creators" der Regisseurin Cynthia Mort, in dem Shelby selbst auch als Schauspielerin zu sehen ist, nachdem sie zuvor zum Beispiel schon in dem Johnny Cash-Biopic "Walk The Line" als Mutter des Man in Black vor der Kamera gestanden hatte.

Die neuen Songs entstanden zum Teil während der Dreharbeiten an dem Film - und zeigen eine Shelby Lynne, die weitestgehend im Auto-Modus arbeitete. Da die neuen Tracks nicht - wie üblich - als Gitarren-Songs konzipiert wurden, lud Shelby ein Quartett von Keyboard-Cracks (darunter Benmont Tench) ein, sie musikalisch zu unterstützen - spielte jedoch den ganzen Rest - insbesondere Bass, Drums, Saxophon, Klavier und Gitarrenparts - selber ein. Für Shelby selbst ist diese Art des Fokussierens auf sich selbst das musikalische Äquivalent des Seelenstriptease. Musikalisch wählte Shelby dabei ein typisches Southern-Swing-Setting mit einer betont souligen Note und jazzigem Flair, wie sie das immer schon mal wieder getan hat, nur dass dieses Mal eben der Fokus nicht auf der Gitarrenarbeit, sondern auf Bass und Keyboard-Sounds liegt.



-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister