Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Nnoa - Highs & Heartbreaks

Nnoa - Highs & Heartbreaks
Lazy
Format: CD

Als gebürtige Niederösterreicherin hat Nnoa natürlich den Vorteil, von außen auf ihre Lieblingsgenres wie R'n'B-, Soul- und Jazz-Pop schauen zu können, ohne sich um das Regelwerk aus Manierismen und Effekten kümmern zu müssen, das die originäre US-Abart dieser Art von Musik bis zur Erstarrung prägt. Dabei achtet sie zudem darauf, sich ihre Songs in einem betont organischen Umfeld arrangieren zu lassen und vor allen Dingen, produktionstechnisch nicht auf den Zeitgeist und die Pop-Kompatibilität zu setzen, sondern die verschiedenen Tracks - je nach inhaltlicher Gemengelage - in klassischen, organischen Settings wie Blues, Funk. Soul, Disco oder Trip Hop anzurichten. Dabei präsentiert sie sich gesanglich mal als Blues-Croonerin, mal als Belterin, mal poppig und mal jazzig relaxed. Nun agiert Nnoa natürlich nicht im luftleeren Raum und steht auch dazu, dass sie sich von angesagten US-R'n'B-Queens wie z.B. Ariana Grande beeinflusst sieht - aber irgendwie macht sie ihre Sache insofern besser, als dass es bei ihr nicht nur um den Sound des Endproduktes, sondern auch um den Song und dem Inhalt (und zwar jenseits der Hootchie-Cootchie-Thematik) geht.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister