Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Klaus Schulze / Lisa Gerrard - Farscape

Klaus Schulze / Lisa Gerrard - Farscape
Synthetic Symphony/SPV
Format: 2CD

A match made in heaven: Zusammengefunden haben hier der Mitbegründer von Ashra Tempel und Tangerine Dream-Pionier sowie die bessere Hälfte des trotz kurzer Reunion nur noch im Nirwana steppenden, kultisch verehrten Duos Dead Can Dance. Treibende Kraft dabei war - seit Jahren - Klaus S., Lisa G. willfahrte schließlich. Seit diesen zwei Tagen des Jahres 2007 ist Farscape also nicht mehr nur eine spaßige Science Fiction-Serie aus dem Jim Henson-Imperium (mit unvergesslichen Gestalten wie Rygel XVI und seinen drei Mägen). Sondern eben auch eine Doppel-CD, die eigentlich sämtliche Fans beider Künstler ansprechen können sollte.

Ferne, neue Hörerschichten wird "Farscape" allerdings voraussichtlich nicht hinzu erobern - zu vorhersagbar aus der Summe seiner Zutaten (also vorhersagbar anders, als etwa Gerrards Kooperationen mit Pieter Bourke oder Patrick Cassidy) ist das Projekt, zu meditativ bleibt der Grundtonus dieser ruhig fließenden 150 Minuten. Aber genau das wird die Zielgruppe begeistern. Über den für ihn typischen, sich nur fast unmerklich verändernden Keyboard-Texturen des erklärten Wagner-Fans Schulze erheben sich zunächst fast wie ein Naturgeräusch die unnachahmlichen, teils vorsprachlichen Beschwörungen der Australierin, die sich zwischen Seufzer ("Liquid Coincidence 1") und Jodeln ("Liquid Coincidence 3") bewegen. Die Musik ebbt dabei nur in sanften Wogen auf und ab. Da können Minuten vergehen, bis sich eine neue Klangfarbe oder ein neues Sample in den Sound stehlen. Für die einen ist so etwas Gähnquark und Fahrstuhlmusik, für Fans aber ein Göttergeschenk.



-Klaus Reckert-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister