Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Placebo - Battle For The Sun

Placebo - Battle For The Sun
Pias/Rough Trade
Format: CD

Line-Up-Wechsel, Verjüngungskur, eine Sonne auf dem Cover - muss man sich Sorgen um Placebo machen? Eigentlich nicht, denn auch wenn es mit dem 22jährigen Steve Forrest am Schlagzeug die besagte Verjüngungskur gibt, Placebo fühlen sich immer noch wohl im melodramatischen Rock (deswegen wohl auch eine verdeckte Sonne). Brian Molko bzw. seine unverwechselbare Stimme ist immer noch mehr als prominent in den Songs, doch allgemein gehen Placebo soundmäßig teilweise wieder einen Schritt in Richtung der früheren Veröffentlichungen - so gibt es einige Uptempo-Nummern mit viel Gitarren- und Bass-Einsatz, dazu natürlich Molkos Stimme. Hier sticht "Devil In The Details" als einer der besten zwei Songs des Albums deutlich hervor. Der andere hört auf den Namen "The Never-Ending Why", ist zwar deutlich poppiger, aber dennoch einfach ein großartiger Song. Beim Rest des Albums vermisst man schon manchmal etwas die atmosphärische Tiefe - was zum Teil auch am etwas übermotiviertem Einsatz von Steve Forrest liegen mag, denn mit seinem sehr energischen Drum-Stil schlägt er manchmal über das Ziel hinaus. Da hätte man sich etwas mehr Zurückhaltung gewünscht (was auch live auf der Bühne des Öfteren aufgefallen ist bzw. auffallen wird). "Battle For The Sun" ist sicherlich nicht das beste Placebo-Album aller Zeiten geworden - aber doch ein recht gutes.


-David Bluhm-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister