Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Pearl Jam - Backspacer

Pearl Jam - Backspacer
Island/Universal
Format: CD

Was ist denn mit Pearl Jam los? So befreit und kindlich euphorisch, wie sie dieses Album eröffnen, hat man die Herren seit "Vs" oder "Vitalogy" nicht mehr gehört. Die ersten drei Songs - "Gonna See My Friend", "Got Some" und "The Fixer" - nämlich sind einfach, aber einprägsam, nicht einzigartig, aber besonders. Sie stürmen nach vorne, sie klingen spontan, wie von ein paar jungen Männern in Flanellhemden, nach wenigen Durchläufen hat man sie ins Herz geschlossen.

Neben weiteren solcher Ausbrüche ("Supersonic", "Johnny Guitar") aber gibt es natürlich auch auf "Backspacer" die anderen Seiten von Pearl Jam, ruhigere und nachdenkliche, fesselnde und beeindruckende, verspielte und durchdachte Seiten. Allen voran "Among The Waves" muss man erwähnen, ist die Nummer doch mit einem Wahnsinns-Refrain ausgestattet, eine kleine Hymne im Classic Rock-Gewand und wohl zusammen mit "Just Breathe" der stärkste Song des Albums. Der wiederum klingt wie von Vedders "Into The Wild"-Soundtrack gemopst und kommt ohne Band aus. Ein weiteres Highlight ist die Ballade "The End", die von der so einzigartigen Stimme des Sängers lebt, einfach wahnsinnig schön ist - und gleichzeitig die Ehre hat, dieses Album zu beenden. Dieses so vielfältige, hemmungslose, spannende und einfach mal wieder tolle Album. Respekt, meine Herren.



-Mathias Frank-


Album-Player
Album-Trailer

 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister