Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Archive - Controlling Crowds Part IV

Archive - Controlling Crowds Part IV
Warner Music
Format: CD

Hier haben wir nun also das vierte und abschließende Kapitel von Archives Tetralogie namens "Controlling Crowds". Einige Dinge werden sich bei Archive nie ändern: Wieder einmal übersteigt die Mehrzahl der Tracks eine Länge von vier Minuten - wirklich lange Epen jenseits der Zehn-Minuten-Grenze à la "Again" gibt es diesmal allerdings nicht.

Dieser Trend geht auch damit einher, dass es mehr denn je in der Geschichte Archives möglich ist, zumindest einige einzelne Songs aus dem Gesamtwerk Album herauszulösen und auch einzeln anzuhören, vielleicht sogar im Radio: z.B. das balladeske "To The End", das ein wenig an frühe Coldplay erinnert. Archive öffnen sich auf "Controlling Crowds Part IV" so wie noch nie dem dreiminütigen Popsong. Dafür verabschieden Archive sich auch vom sonst so geliebten Bombast-Sound und wagen es, einen Song auch einfach mal nur von einem Piano und Gesang intonieren zu lassen.

Dabei vergessen sie jedoch nicht ihre Wurzeln: Zum einen Prog, auch wenn Gitarrenklänge etwas in den Hintergrund treten. Zum anderen TripHop. Dafür ist Rapper Rosko John - wie auch im Liveprogramm - wieder mit von der Partie, ebenso Sängerin Maria Q. Und wie immer ist es Archive gelungen, wunderschöne Songs zu komponieren. Zwei überragende Stücke davon heißen "The Empty Bottle" und "Remove". Dem gegenüber stehen jedoch auch ein bis zwei für Archive untypische, etwas schwachbrüstige Songs wie "Pictures", die im Vergleich zum Rest des Albums etwas abfallen.



-Felix Maliers-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister