Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Rihanna - Rated R

Rihanna - Rated R
Def Jam/Universal
Format: CD

Nennen wir das Kind beim Namen: Rihanna rockt jetzt. Und das nicht nur, weil Slash auf ihrem Album mitmacht. Sondern weil sie auf "Rated R" so mächtig wie großartig Dampf abläst und weil es hier dermaßen viele fantastische Songs gibt. Die sind zwar weiterhin Soul und Pop, aber werden mit einer Leidenschaft vorgetragen, dass man vor dieser jungen Dame einfach nur den Hut ziehen möchten. Chapeau, Frau Fenty!

Wo soll man anfangen und wo hört man auf? "Mad House" ist Intro wie Opener zugleich und ein fieser, fetter Einstieg, bei "Wait Your Turn" trällert sie anschließend zuckerweiche Refrains und präsentiert sich gleichzeitig als angepisste Sprechsängerin. Hit! Bei "Stupid In Love" herrscht dann höchster Gänsehaut-Alarm! Große Gefühlen erfüllen den Raum, Melancholie an allen Ecken, hallo Liebeskummer, Kopf hoch Rihanna. Ähnlich beeindruckend sind "Russian Roulette" und ganz besonders der Rausschmeißer "The Last Song" geworden - wenn Pop und wenn Ballade, dann bitte so. Einen Zacken mehr nach vorne gehen "Hard" mit lässig-dreckigen Raps von Jeezy und "Rockstar", die Nummer, die Rihanna mit Guns N Roses-Ikone Slash aufgenommen hat. Da geht das Licht wieder an, ihre Laune wird besser. Zwischendurch gibt es dann noch Unterhaltsames wie "Photographs" (mit Will.I.Am von den Black Eyed Peas) oder "Rude Boy", nur wenig Durchschnittliches - und am Ende eine richtig tolle Platte!



-Mathias Frank-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister